Inhalt

Schild-Bürger 2

Schild-Bürger 2 zeigt Krefelder Straßen, die nach Personen benannt wurden

Im Jahr 2007 wurde zum ersten Mal von der Stadt Krefeld eine Karte unter dem Namen „Schild-Bürger" herausgegeben. In dieser Sonderausgabe der Stadtkarte wurden alle Straßen und Plätze farblich hervorgehoben, die nach Menschen benannt worden sind, die in Krefeld gelebt und etwas Besonderes bewirkt haben, und denen mit dieser Benennung ein bleibendes Denkmal gesetzt werden sollte.

Die zustimmende Aufnahme dieser Karte wurde zum Anlass genommen, ihr ein Jahr später eine Karte „Schild-Bürger 2" folgen zu lassen. Hier darf der Titel jedoch nicht zu eng ausgelegt werden. Neben mehr oder weniger bekannten Einzelpersonen ohne direkten Bezug zu Krefeld, wie zum Beispiel Goethe oder Dürer, werden auch einige Volksgruppen vorgestellt, die in der einen oder anderen Weise in der Stadtgeschichte eine Rolle spielten. Beispielhaft seien hier die Hessen oder Franken genannt, die der Hessenstraße und dem Frankenring ihren Namen gaben. Darüber hinaus werden auch Firmennamen wie Dujardin aufgeführt, die auf Familiennamen zurückzuführen sind, und schließlich, um Verwechslungen auszuschließen, Namen, die für Personennamen gehalten werden könnten, wie zum Beispiel Charlottering.

Kartentitel, Kartenausschnitt und Texte

In der Karte „Schild-Bürger", die im vergangenen Jahr herausgegeben wurde, waren die entsprechenden Straßen und Plätze zur besseren Übersicht gelb hinterlegt. Die gelbe Markierung findet sich auch in der nun vorliegenden Karte wieder. Die neu hinzugekommenen Straßen und Plätze, die nicht nach Krefelder Bürgern benannt wurden, sind zur besseren Unterscheidung nun in altrosa gekennzeichnet. So wird in der Karte auf einen Blick sichtbar, wie viele Straßen im Stadtgebiet nach „Krefeldern" und nach „Auswärtigen" benannt wurden. Als Nachtrag sind verdiente Krefelder, die bei der Erstellung der ersten Karte übersehen wurden oder in der Zwischenzeit durch neue Benennungen hinzukamen, gesondert aufgelistet und wie bisher gelb markiert.

Die Erläuterungen und Aufsätze aus den Karten "Schild-Bürger", "Schild-Bürger 2" und "Schild-Bürger 3" finden Sie seit Ende 2012 auch, zusammen mit allen noch fehlenden Krefelder Straßennamen und historischen Namen sowie neuen Essays im Buch "Schild-Bürger und ihre Vorgänger".

Weiterführende Informationen

Wie bereits bei der Karte „Schild-Bürger" finden sich auch hier auf der Kartenrückseite zu jedem Namen Angaben über den Lebenslauf der benannten Person und das Datum der Straßenbenennung. Aus verständlichen Gründen können nicht alle aufgelisteten Personen in der gleichen Tiefe vorgestellt werden. Nationale und internationale Größen, über die an anderen, allgemein zugänglichen Stellen mehr und fundiertere Angaben zu finden sind, müssen sich daher mit etwas weniger Platz begnügen. Besondere Aufmerksamkeit und auch der entsprechende Raum wurde denjenigen zuteil, die in einem Bezug zur Stadtgeschichte stehen, wie zum Beispiel den Landesherren.

Als Quelle für die Angaben zu den einzelnen Personen diente zunächst eine Datei, die vom Stadtarchiv zusammen mit Rat und Tat zur Verfügung gestellt worden war. Darüber hinaus wurden neben einem großen Universallexikon und der Internetrecherche auch einzelne Schriften verwendet, in denen sich verschiedene Autoren mit Straßennamen in den Krefelder Stadtteilen auseinandergesetzt haben. Die Herausgabe dieser Karte ist auch diesmal nur durch den uneingeschränkten Einsatz vieler Kolleginnen und Kollegen möglich gewesen, denen an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt sei.

Die Karte „Schild-Bürger 2" ist zum Preis von 3,80 Euro erhältlich bei folgenden Krefelder Verkaufsstellen: