Inhalt

MOVE! - 17. Krefelder Tage für modernen Tanz: "Souffle"

Zuletzt geändert: 21.11.2018 01:05:31 CET

Tanz und Gesang ziehen sich an, stoßen sich ab, um sich schließlich im Lichte des Vergänglichen zu spiegeln, wo sich alles auflöst, wo der Atem das Konkrete verlässt und seinen unfassbaren Ursprung wieder aufspürt.

Auf Anfrage des Kammerchor-Ensembles Zeugma erarbeitete DA MOTUS! eine Choreographie, welche die Freiburger Gesangs- und Chortradition mit ihren spirituellen Wurzeln und den Zeitgenössischen Tanz mit seiner körperlichen Dominanz in ein Spannungsverhältnis bringt. Als Bindeglied und gemeinsamer Nenner dient im Stück der Atem (souffle), der für beide Ausdrucksarten ein unerlässliches Element ist.

Die Choreographie beginnt mit einem symbolischen Werdegang des Lebens. Der Atem, Essenz unserer Existenz, verkörpert sich allmählich und findet seine Resonanz und seine vitale Kraft im Spiel der Tänzer*innen. Spontane Harmonien werden sicht- und hörbar. Orchestrierte Gegensätze tauchen auf, die unstimmige Bilder entstehen lassen. Die Wahrnehmung von Musik und Bewegung pendelt zwischen Dissonanz und Einklang.

Choreographie und Musik durchdringen sich, widersprechen sich, gleichen sich aus. Die vergeistigte und sakrale Eigenschaft des Gesangs reibt sich an der körperlichen und sinnlichen Beschaffenheit des Tanzes.

Souffle von Da MOTUS, Foto: Martine Wohlhauser
Souffle von Da MOTUS, Foto: Martine Wohlhauser

Antonio Brühler und Brigitte Meuwly gründeten ihre Compagnie DA MOTUS! 1987 und zeigten ihre Produktionen seitdem in mehr als 200 Städten in 44 Ländern, Produktionen auf tänzerisch hohem Niveau, die in ihrer Verschiedenartigkeit von einer lebhaften Kreativität zeugen. 2014 wurde die Compagnie mit dem Kulturpreis des Kantons Freiburg ausgezeichnet. Für die Produktion „souffle" erhielten sie 2015 den Schweizer Tanzpreis 2013 bis 2015. „...Eine fesselnde Magie durchzieht das choreographisch-musikalische Werk, das von einer sensiblen tänzerischen Qualität beseelt ist." (Brigitta Luisa Merki, Mitglied der Jury)

Eine Koproduktion mit: Chœur de chambre Zeugma, Equilibre-Nuithonie-Fribourg im Rahmen der „RésiDanse fribourgeoise", mit Unterstützung von: Canton de Fribourg, Pro Helvetia, Loterie Romande, Coriolis, Commune de Givisiez, SSA im Rahmen der „bourse chorégraphique 2012".

Datum
Preis / Kosten13,00 Euro, ermäßigt 7,50 Euro
Ort Kulturzentrum Fabrik Heeder
Virchowstraße 130
47805 KREFELD - Innenstadt

Telefon: 0 21 51 / 86-2600
Fax: 0 21 51 / 86-2636
Veranstalter Kulturbüro der Stadt Krefeld
Friedrich-Ebert-Straße 42
47799 KREFELD

E-Mail: kultur@krefeld.de
Telefon: 0 21 51 / 58 36 11
Fax: 0 21 51 / 58 36 25
ZielgruppeErwachsene
KategorieKultur

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.

QR-Code mit Link zur Homepage