Inhalt

Krefelder Treppenwitz - Comedy im Eiermannbau

Zuletzt geändert: 19.10.2019 01:05:16 CEDT

21.6. UND 22.6.2019 | MIXED ART SHOW IM STADTHAUS, STAND UP COMEDY

Thomas Schmidt

Dieter Bohlen, Costa Cordalis und Wolfgang Joop würden definitiv vor Neid erblassen. Denn Thomas Schmidt sieht jünger aus, als er schon ist. Sein Dilemma: Er sieht viiiiiel jünger aus. Der Kölner Comedian weiß nur zu gut, wie es sich anfühlt, weniger Bartwuchs zu haben als Flipper. Alltägliche Absurditäten, die er jedoch genüsslich aufsaugt, originell verarbeitet und in seinem neuen Live-Programm "ALLES KANN, NICHTS MUSS!" mit einer beeindruckenden Gelassenheit präsentiert.

Katharina Schmidt

Katharina Schmidt ist das, was passiert, wenn sich ein esoterischer Hippie und ein Kampfpilot paaren. Dabei kämpft, singt und rapt sie sich - bewaffnet mit urkomischem Pragmatismus und einer kleinen Ukulele - durch das Schlachtfeld menschlicher Beziehungen. Eine charmante Breitseite mit skurrilen Gedanken und vielen Zwischentönen, die ganz nebenbei die Frage behandelt, wie wir eigentlich leben wollen - und wie wir das überleben sollen.

David Werke

David Werker schmeckt jetzt Rotwein! Selbst wenn er die Cola weglässt und den Merlot pur trinkt - es mundet?! Mitte 30 besteht kein Zweifel: Das Erwachsenenleben hat begonnen: Mittagsschlaf? Erleben Sie wie es als gestandener "Hobbyerwachsener" gelingt, sich von der Kita-Plätze-Vergabe-Mafia bis zu Männer-Haartönungsprodukten im Farbton "Avocadokern seidenmatt" durchzukämpfen.

Kristian Kokol

Kristian Kokol ist ein witziges Phänomen und tritt regelmäßig in der deutschen Kleinkunst-Landschaft in Erscheinung, war jedoch auch schon in Montreal und New York auf "den Brettern". Mit jedem weiteren Erfolg taten sich für Kristian Kokol neue, mitunter avantgardistische Wege auf, weit ab von den ausgetretenen Pfaden. Szenekenner schätzen sein Handwerk. Manche sagen, er ist wie ein Film. In der Regie ein "Quäntchen" Tarantino, auf der Bühne mit der darstellerischen und inhaltlichen Anarchie eines Clowns versehen. So berichtet er von seinen Geschichten, die er für sich gerne in "Gonzo-Journalistischer" Manier ala Hunter S. Thompson festhält, um nicht mehr zu vergessen, als andere je erlebt haben.

Das Treppenhaus im Stadthaus

Am Verwaltungsgebäude scheiden sich die Geister. Das vom namhaften Architekten Egon Eiermann entworfene Gebäude wurde in einem betont einfachen Stil gebaut. Durch die Anordnung und die Transparenz der Gebäudeteile gelang es ihm, den strengen Kubus des Hochhauses optisch aufzubrechen. Durch einen Windfang gelangt der Besucher in das lichte und helle Foyer des Flachbaus. Die Haupttreppe ist ähnlich einer Skulptur frei in den Raum gestellt und entfaltet damit eine besonders reizvolle, ästhetische Raumwirkung auf dem mit kleinteiligem Mosaik belegten Fußboden, der sich auf Treppenstufen und Zwischenpodesten wiederholt. Das Geländer aus Stahl-, Holz- und Aluminiumelementen wurde vom Büro Eiermann speziell für diesen Bauauftrag entworfen.

Die architektonische Einstimmung beginnt um 19:00 Uhr, das humorvolle Programm startet um 20:00 Uhr, 15 Euro inklusive Getränke.

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich, entweder per Mail an bauhaus100@krefeld.de oder telefonisch unter 0 21 51 / 36 60 15 15.

Veranstaltung in den Kalender importieren
Datum
Preis / Kosten15 Euro (inklusive Getränke)
Ort Stadthaus
Konrad-Adenauer-Platz 17
47803 Krefeld - Stadtmitte
Veranstalter Stadtmarketing Krefeld
Lewerentzstraße 104
47798 Krefeld

E-Mail: stadtmarketing@krefeld.de
Telefon: 0 21 51 / 3660-1515
ZielgruppeAlle
KategorieArchitektur, Bauhaus100, Kultur

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.