Inhalt

Down Town Gallery

Zuletzt geändert: 19.09.2019 01:05:39 CEDT

Sind Wände und Mauern trennende Barrieren oder sind Türen, Fenster und Entrees die viel stärkeren und lebendigen Verbindungen nach außen? Geht es um Schutz, um Zuflucht, Geborgenheit und Sicherheit oder um Abgrenzung, Ausgrenzung und ein sich überhebendes Gefühl des "unter sich seins"? In diesem Zusammenhang stellt die Down Town Gallery Fragen an die Baukultur, an die Kultur des Erinnerns und an die Stadtgesellschaft insgesamt. Unter der künstlerischen Leitung von Frederike alias Fredda Wouters möchte sie zu einem Diskurs motivieren, der Krefeld insgesamt als einen vielfältigen, bunten und facettenreichen Ort versteht.

Am 27. Juli wird das dritte Krefelder Urban Art Festival, die Down Town Gallery, im Bunker an der Hansastraße eröffnet. Nach der Wood Art Gallery und der Rhine Side Gallery sind die Krefelder*innen erneut eingeladen, einen Ort der Stadt neu zu entdecken und in Besitz zu nehmen.

Als Projekte im Krefelder Perspektivwechsel haben alle Galleries einen ganz besonderen Stadtbezug. Das dritte Perspektivwechseljahr 2019 steht unter der Überschrift "Baukultur". Wie wir in unser Stadt zusammenleben, wie wir das Miteinander gestalten, wie wir integrieren, tolerieren und respektieren, das hängt von ganz konkreten Räumen und Orten ab.

Ein Projekt im Gesamtkontext "Home Street Home".

Veranstaltung in den Kalender importieren
Datum
Ort Bunker Hansastraße
Hansastraße 28
47799 Krefeld
Veranstalter Stadtmarketing Krefeld
Lewerentzstraße 104
47798 Krefeld

E-Mail: stadtmarketing@krefeld.de
Telefon: 0 21 51 / 3660-1515
ZielgruppeAlle
KategorieArchitektur, Bauhaus100, Bildung, Krefelder Perspektivwechsel, Kultur

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.

QR-Code mit Link zur Homepage