Inhalt

Ausstellung "Seide unterwegs - Warenströme in Verarbeitungsprozessen und Handel"

Die neue Sonderausstellung im Haus der Seidenkultur widmet sich der historischen Entwicklung des Warenverkehrs in der niederrheinischen Seidenindustrie. Im 18. Jahrhundert betätigten sich die Krefelder Seidenunternehmer vor allem als Verleger. Sie beschafften die Rohmaterialien, stellten Produktionsmittel bereit und sorgten für den Absatz der Produkte. 

Die Prozesse innerhalb der textilen Verarbeitungskette wurden in eigenen Manufakturen oder hausindustriell durchgeführt, und die Seidenwaren mussten stets von einem Ort zum anderen transportiert werden. Zentrum der Organisation war das Unternehmenskontor, in dem sämtliche Fäden zusammenliefen. Ausgehend von der Rohware bis zum Produkt werden einzelne Wege der Seide in Verarbeitung und Handel nachgezeichnet. 

Die Ausstellung kann vom 18. Juni bis 15. Oktober jeweils zu den Öffnungszeiten des Museums: 

Mittwoch bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, Sonntag von 13 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung besucht werden.

Datum
Ort Haus der Seidenkultur
Luisenstraße 15
47799 KREFELD - Innenstadt

E-Mail: museum@seidenkultur.de
Telefon: 0 21 51 / 51 08 12
Veranstalter Haus der Seidenkultur
Luisenstraße 15
47799 KREFELD - Innenstadt

E-Mail: museum@seidenkultur.de
Telefon: 0 21 51 / 51 08 12
ZielgruppeErwachsene
KategorieKultur

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.