Inhalt

Anders Wohnen

Zuletzt geändert: 20.09.2019 01:04:32 CEDT

Anders Wohnen - Entwürfe für Haus Lange und Haus Esters

Wie wohnten wir gestern, wie wohnen wir heute und wie werden wir morgen wohnen? Diese Fragen werden anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums in den beiden Architekturikonen Haus Lange und Haus Esters neu formuliert und untersucht.

Ludwig Mies van der Rohe, international renommierter Architekt des Neuen Bauens und letzter Direktor des Bauhauses, hat in den beiden Villen das funktionale Wohnen der Moderne umgesetzt. Das Bauhaus als richtungsweisende Bildungsstätte der Moderne vereinte erstmals gleichrangig Bereiche der bildenden und darstellenden Künste wie auch der angewandten Künste und legte so das Fundament für einen interdisziplinären Austausch.

Die Idee des Bauhauses fortschreibend, werden im Rahmen des ganzjährigen Projekts Anders Wohnen die ehemaligen Seidenfabrikantenvillen Lange und Esters zu experimentellen Ausstellungs- und Diskussionsplattformen sowie zu Denk- und Fabrikationslaboren. Rund 20 internationale KünstlerInnen, Architekt- Innen und DesignerInnen werden für die Häuser sowie den Gartenbereich Wohnkonzepte und Lebensmodelle realisieren. Die Ausstellungen orientieren sich dabei an drei Themen: Utopie, Mobilität und Dystopie. Parallel zu diesen Ausstellungen mit ortsspezifischen Arbeiten stehen diverse Formate im Fokus, die es den BesucherInnen ermöglichen, aktiv am Projekt Anders Wohnen teilzuhaben: Ob im Fabrikationslabor (FabLab), einer offenen Werkstatt, in der mit Zukunftstechnologien rund um das Wohnen (wie dem 3D-Drucker) experimentiert werden kann oder ob bei Vorträgen, Filmen, Performances und Diskussionsrunden. Die Vergangenheit gerät hierbei nicht in Vergessenheit: Als Auftakt kann mittels einer Augmented Reality im Haus Lange die Wohnsituation der 1930er wie auch das visionäre Wohnkonzept von Mies van der Rohe erlebt werden. Festgehalten und reflektiert wird das Projekt in einem umfangreichen Katalog.

Ausstellungszeitraum: 17. März 2019 bis Januar 2020

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag bis Sonntag, 11 bis 17 Uhr (Änderungen vorbehalten)
Mittwoch, 15 bis 21 Uhr

Veranstaltung in den Kalender importieren
Datum
Ort Museen Haus Lange und Haus Esters
Wilhelmshofallee 91 und 97
47800 Krefeld - Bockum

Telefon: 0 21 51 / 97 55 80
Fax: 0 21 51 / 97 55 82 22
Veranstalter Kunstmuseen Krefeld
Joseph Beuys-Platz 1
47798 KREFELD - Innenstadt

E-Mail: kunstmuseen@krefeld.de
Telefon: 0 21 51 / 97 55 80
Fax: 0 21 51 / 97 55 82 22
ZielgruppeAlle
KategorieBauhaus100, Bildung, Kultur

Unsere Termine unterstützen Mikroformate, in diesem Fall das hCalendar-Profil. Sie können sich die Veranstaltungs-Daten im iCalendar-Format abspeichern und in Ihre Terminverwaltung (Outlook, iCal, etc.) importieren.