Inhalt

Fettabscheider

Bei Speisebetrieben oder ähnlichen Einrichtungen mit Küchenbetrieb fallen beim Spülen fetthaltige Abwässer an. Nach § 3 Abs. 6 der Städtischen Entwässerungssatzung sind die entspechenden Betriebe verpflichtet, zur Abscheidung des Fettes aus dem Abwasser Fettabscheider einzubauen. Diese können frei im Keller, als Erdeinbau im Boden oder als Kleingeräte in der Küche aufgestellt werden. Ob für den Einbau eines Fettabscheiders der Betreiber oder der Hauseigentümer zuständig ist, hängt vom Miet- oder Pachtvertrag ab. Die Größe des Fettabscheiders wird in der EN 1825-1 und EN 1825-2 in Verbindung mit DIN 4040-100 geregelt. Hierzu kann in Absprache mit dem

Fachbereich Umwelt
Untere Wasserbehörde
Elbestraße 7
47800 Krefeld

eine abweichende Regelung getroffen werden.