Inhalt

Das Krefelder Haus

Umschlag der Broschüre "Das Krefelder Haus"

Das Krefelder Haus

die nun vorliegende Veröffentlichung beschäftigt sich mit diesem besonderen, für Krefeld so typischen Gebäudetypus. Denn so qualitätsvoll und abwechslungsreich wie das öffentliche Grün, die Wege und Plätze in der Krefelder Innenstadt, ist auch die Bausubstanz. Zahlreiche Häuser aus der Gründerzeit, oft drei- oder vierfensterbreit prägen das Straßenbild der innerstädtischen Wohnquartiere.
"Das Krefelder Haus" zeigt auf, welches Potential in den Gebäuden und den grünen Inseln im Inneren der Häuserblocks steckt. Man erfährt, wie es gelingen kann, die „sanfte, grüne Krefelder Stadtwelt zu erhalten und nachhaltig zu entwickeln". Anhand von Beispielen werden das Krefelder Haus und seine Bewohner vorgestellt, die mit Kreativität und bürgerschaftlichem Engagement ihren Traum vom Wohnen in der Stadt verwirklicht haben.

Norbert Hudde, der Leiter des Fachbereichs Stadtplanung, spricht einen großen Dank an alle aus, die zum Gelingen der Veröffentlichung beigetragen haben. „Insbesondere möchte ich die Hausbewohner erwähnen, die Birgit Causin und Alexandra Heydt, den beiden Autorinnen des Fachbereichs Stadtplanung, einen Blick in ihre Häuser gewährt haben. Sie haben ihre Türe geöffnet und ihre Geschichten beigetragen. Ohne Sie wäre „Das Krefelder Haus" nicht das nun vorliegende, lebendige Lesebuch geworden. Georg Opdenberg erweitert unseren Einblick um zwei weitere Perspektiven: Als Stadtforscher und -vermesser berichtet er über die Entstehungsgeschichte des Quartiers. Als Kind, das dort aufgewachsen ist, lässt er uns teilhaben an seinen Kindheitserinnerungen." Auch dem Grafiker Manfred Giesen spricht Hudde sein Lob aus. „Mit viel Liebe zum Detail hat er sich in das Thema vertieft und jede Seite des Heftes ganz individuell auf den Inhalt hin abgestimmt."

Interessierte können sich die 80-seitige Publikation beim Fachbereich Stadtplanung während der Sprechzeiten (montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr, montags, dienstags und mittwochs Nachmittag von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr, donnerstags Nachmittag 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr) abholen. Als Download steht es auf dieser Seite zur Verfügung.