Inhalt

Das Glockenspiel

Das Glockenspiel aus dem Jahre 1954 war Teil der Fassade Neusser Straße 63a, des ehemaligen Uhren-und Schmuckgeschäftes Abeler. Der Umzug der Glocken von der Neusser Straße 63a zur Gladbacher Straße 3 hat knapp 30 Jahre gedauert.

Die größte Glocke trägt das Wappen der Uhrmacher- und Goldschmiedeinnung und den Namen des Firmengründers Fritz Abeler. Die übrigen Glocken tragen  die Namen der Brüder Abeler und das Stadtwappen der Städte, in denen sie sich als Uhrmacher oder Goldschmied niedergelassen haben.

Die Restaurierung und Aufstellung an seinem heutigen Standort im Jahr 2014 wurde durch die Interessengemeinschaft  Neusser Straße und deren Anliegern, dank der Schenkung des Glockenspiels von der Familie Cuypers, der Spenden der Bürgergesellschaft Mitte und den Bürgervereinen sowie der Förderung des Bundes und des Landes NRW und der Stadt Krefeld möglich.

Das Glockenspiel ertönt täglich um 12, 15 und 18 Uhr.

Das Glockenspiel an der Neusser Straße / Ecke Gladbacher Straße

Aufstellung der Sponsoren die das Glockenspiel wieder zum Leben erweckt haben

 

 

 

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

 Logo Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden
  
Öffentliche Unterstützung:

Projekt "Stadtumbau West" mit freundlicher Unterstützung des Stadtmarketings der Stadt Krefeld

Interessensgemeinschaft Neusser Straße mit folgenden Mitgliedern:

4DK Handyfabrik
Bäckerei Kamps, Neusser Straße
Bäckerei Sommer Neusser Straße
Hansa Apotheke
Königs Frisör
Kursana Residenz
Lackmann Berufsbekleidung
Rattanwelt
Rheinland-Pfalz Bank
Saturn

Weitere Spenden:

Familie Abeler
Familie Qualmann
Familie Markhausen
Arbeitsgemeinschaft Krefelder Bürgervereine
Bürgergesellschaft
Bürgerverein Bahnbezirk
Janßen Tabak
MK & WH Tele IT
Zahnarztpraxis Andreas Schneiders