Inhalt

Krefelder Perspektivwechsel

Krefelder Perspektivwechsel: eine neue Sicht auf "Samt und Seide"

Gemeinschaftsinitiative von Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung und Chempark Krefeld-Uerdingen

Logo Krefelder Perspektivwechsel

Von 2015 bis 2023 soll über Perspektivwechseljahre ein neues Stadtbewusstsein entstehen. Mittels identitätsstiftender Aktionen sollen den Krefelderinnen und Krefeldern Anreize gegeben werden, sich als „Markenbotschafter" für Krefeld zu verstehen.

Im Jahr 2015 gab es 33 Projekte zum Krefelder Perspektivwechsel. Von Groß bis Klein, von Jung bis Alt, Einzelpersonen, Unternehmen, Vereine, Institutionen - viele haben sich beteiligt. Aus Kultur oder Sport, Wirtschaft oder Natur - kein Bereich war ausgenommen.

Krefelder Perspektivwechsel, Projekt: Gipfelstürmertag, Dionysiuskirche
Projekt Gipfelstürmertag im Jahr 2015, Dionysiuskirche

Langfristiges Konzept

Im Mittelpunkt stehen in den Perspektivwechseljahren 2017, 2019, 2021 die Markenidentitäten Innovation/Design, Architektur der Moderne und zeitgenössische Kulturarbeit - eingerahmt von den Perspektivwechseljahren 2015 (Neue Blickwinkel auf Samt und Seide) und 2023 (650 Jahre Krefeld).

Dabei soll der Stadtslogan „Stadt wie Samt und Seide" in seiner zeitgemäßen Interpretation „kreativ, innovativ, weltoffen" nachvollziehbar erklärt, zu einer Leitschnur des öffentlichen Handelns und zu einem Grundkonsens der Stadtgesellschaft werden.

Im gesamten Aktionszeitraum steht www.krefelder-perspektivwechsel.de als Beteiligungs- und Informationsplattform zur Verfügung.

Krefelder Perspektivwechsel, Projekt: Wood Art Gallery
Projekt Wood Art Gallery
im Jahr 2015, Umweltzentrum