Inhalt

Unfall-Meldung per eCall (29.03.2018)

Zwei automatische eCall-Notrufe sind am Mittwochnachmittag bei der Leitstelle der der Krefelder Feuerwehr eingegangen. Sie meldeten einen Verkehrsunfall von zwei Autos auf der Kreuzung Charlottering / Werner-Voss-Straße. Die neuwertigen Autos (Mercedes-Benz E-Klasse und Ford Focus) registrieren über verbaute Sensoren den Zusammenstoß und melden der Leitstelle automatisch die Fahrzeugposition, den Fahrzeugtyp und die Personenanzahl im Unfallauto. Ab dem 31. März müssen in Deutschland neue Fahrzeugmodelle mit eCall (kurz für emergency call) ausgerüstet sein.

Da die beiden nun eingegangenen Notrufe nahezu zeitgleich bei der Feuerwehr aufliefen, konnte die Leitstelle von einem Verkehrsunfall mit mindestens zwei beteiligten Autos ausgehen. Somit wurden umgehend neben Rettungswagen auch ein Notarzt und ein Feuerwehrfahrzeug zur technischen Rettung der gemutmaßten Verletzten entsendet. Obwohl sich dieser Unfall an einer großen und belebten Kreuzung ereignete, gingen keine weiteren telefonischen Notrufe bei der Feuerwehr ein.

Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt, die in einem der Fahrzeuge saß. Sie wurde vor Ort vom Notarzt behandelt und in ein Krankenhaus transportiert.