Inhalt

Telefonnachrichten für Blinde mit neuer Rufnummer (19.12.2017)

Die Telefonnachrichten für Blinde und sehbehinderte Personen ist ab sofort unter der neuen Rufnummer 0 21 51 / 65 77 43 2 erreichbar.

Aus technischen Gründen wurde kürzlich die bestehende Telefon-Nummer abgeschaltet. Blinde und sehbehinderte Personen können montags, mittwochs und freitags aktuelle Lokalnachrichten aus Krefeld hören und das jederzeit. Nach etwa acht Minuten enden die Nachrichten jeweils mit dem „Witz des Tages".

Blinde und Sehgeschädigte können seit 1980 Nachrichten aus der Lokalpresse und dem Pressedienst der Stadt Krefeld über das Telefon hören, die von einem ehrenamtlichen Redakteur des Blinden-Fürsorgevereins Krefeld eingesprochen werden. Somit wird eine wichtige Lebenshilfe vermittelt. Nicht jeder Blinde hat eine Person, die ihm vorlesen kann. Der Blinden-Fürsorgeverein Krefeld ist übrigens die einzige Institution in Deutschland, die diesen Service für Blinde und Sehbehinderte kostenlos anbietet.