Inhalt

Kurz notiert (18.01.2018)

Design-Discussion zum Thema „Ego" in der Fabrik Heeder

Bei der nächsten Design-Discussion der Hochschule Niederrhein und des Kulturbüros der Stadt Krefeld wird am Donnerstag, 25. Januar, um 20 Uhr Thomas Klefisch zu Gast bei Professor Erik Schmid in der Fabrik Heeder sein. Bei sprechen dann über das Thema „Ego". Wieviel Ego verträgt Design und wieviel Marketing verkraftet die Kunst? Thomas Klefisch ist Designer und Künstler. Nun hat er in 60 Monaten 60 Selbstporträts gemalt. Diese sind noch bis zum Ende des Monats im Hotel Innside Seestern in Düsseldorf zu sehen. Die ursprünglich für den 11. Januar vorgesehene Gesprächsrunde musste aus Krankheitsgründen um zwei Wochen verschoben werden. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Schüler und Lehrer aus Polen zu Gast in Krefeld

Bürgermeisterin Gisela Klaer (Vierte von links) hat Schüler und Lehrer aus Polen im Krefelder Rathaus empfangen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Bürgermeisterin Gisela Klaer (Vierte von links) hat Schüler und Lehrer aus Polen im Krefelder
Rathaus empfangen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Eine Gruppe von fünf Schülern und sieben Lehrern der Schule „Zespol Szkol Ponadgimnazjalnych" aus Busko/Polen ist noch bis Freitag, 19. Januar, im Rahmen des „Erasmus-Programms" zu Gast an der Gesamtschule Kaiserplatz. Neben dem Schüleraustausch sieht das Programm ausdrücklich auch einen Austausch von Lehrkräften vor, um die unterschiedlichen Schulsysteme kennenzulernen. Bürgermeisterin Gisela Klaer hat die polnischen Gäste im Krefelder Rathaus empfangen und ihnen ein Gastgeschenk überreicht.

Jusos unterstützen Kinder- und Jugendbereich der Mediothek

Stella Rütten, Vorsitzende der Jusos (Zweite von links) übergibt mit weiteren Juso-Mitgliedern, eine Spende an die Leiterin der Mediothek, Evelyn Buchholz (Zweite von rechts), sowie der Kassiererin des Fördervereins, Brigitte Schäfers (rechts), übergeben. Foto: privat
Stella Rütten, Vorsitzende der Jusos (Zweite von links) übergibt mit weiteren Juso-Mitgliedern,
eine Spende an die Leiterin der Mediothek, Evelyn Buchholz (Zweite von rechts), sowie der
Kassiererin des Fördervereins, Brigitte Schäfers (rechts), übergeben.
Foto: privat

Die Jugendorganisation der SPD, die Jusos, haben der Mediothek 180 Euro gespendet und nun der Leiterin der Mediothek, Evelyn Buchholz, sowie der Kassiererin des Fördervereins, Brigitte Schäfers, übergeben. Das Geld stammt aus einem Second-Hand-Bücherverkauf. „Die Spende soll für neue Bücher und Medien der Kinder- und Jugendabteilung genutzt werden", so die Juso-Vorsitzende Stella Rütten. Besonders spannend fanden die Jusos den Traum von Evelyn Buchholtz, wieder einen eigenen Bücherbus anzuschaffen, der die Stadtteile, Kindergärten und Schulen mit Medien versorgen könnte. „Jeder Plan fängt mit einem kleinen Traum an. Es wäre doch schön, wenn man ein solch kultur- und bildungsstiftendes Projekt nicht aus den Augen verliert", so Rütten.

Karaoke-Party für Erwachsene in der Mediothek

Nach zwei Karaoke-Partys für Jugendliche und vielen Nachfragen startet am Freitag, 2. Februar, ab 19 Uhr in der Mediothek Krefeld am Theaterplatz eine Karaoke-Party für alle über 18. Auch bei den Erwachsenen ist kein Playback sondern Live-Performance gefragt: Ed Sheeran, Taylor Swift, Whitney Houston, Prince, Rosenstolz oder Queen - alles ist möglich. Eigene Songvorschläge können die Teilnehmer bis Freitag, 26. Januar, per E-Mail mit dem Betreff „Karaoke-Wunsch" an mediothek@krefeld.de einreichen, indem sie Titel und Interpret angeben. Der Eintritt zur Party ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Sonntagsführung „Menschen und Möbel" im Jagdschloss in Linn

Die Führung „Menschen und Möbel - Krefelder Leute von gestern bis heute" unter der Leitung von Stefan Beek findet am Sonntag, 21. Januar, ab 15 Uhr im Jagdschloss des Museums Burg Linn in Krefeld statt. Neben dem Eintrittspreis zahlen Erwachsene für die Führung drei Euro. Kinder zahlen nur den Eintritt. Diese Führung wird jeweils am dritten Sonntag eines Monats angeboten. Weitere Informationen über das Museum Burg Linn stehen unter www.museumburglinn.de.

Kinderkino in Fabrik Heeder zeigt den Film „Storm und der verbotene Brief"

In der Reihe „spunk - Kino für Kinder" in der Krefelder Fabrik Heeder wird am Sonntag, 21. Januar, um 10.30 und 14 Uhr der niederländische Film „Storm und der verbotene Brief" vorgeführt. Der Film ist für Kinder ab zehn Jahren geeignet. In Antwerpen zur Zeit der Reformation wird der zwölfjährige Storm in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als sein Vater Klaas den Auftrag erhält, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Klaas wird auf frischer Tat ertappt und Storms Leben über Nacht auf den Kopf gestellt. Er gerät zwischen die Fronten und flieht mit der Druckplatte des verbotenen Briefs. In einer schier ausweglosen Situation trifft er auf das Waisenmädchen Marieke, die in den Katakomben der Stadt lebt. Gemeinsam versuchen sie, Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Aber wem kann Storm überhaupt noch vertrauen? Karten zum Preis von zwei Euro gibt es ab 10 Uhr bzw. 13.30 Uhr an der Tageskasse in der Fabrik Heeder, Studiobühne II, Virchowstraße 130. 

Gemeinsamer Gebetsabend im Krefelder Rathaus am Mittwoch

Noch bis Sonntag, 21. Januar, findet die Internationale Gebetswoche der Evangelischen Allianz unter dem Motto „Als Pilger und Fremde unterwegs" statt. Oberbürgermeister Frank Meyer hat Vertreter verschiedener Religionsgemeinschaften sowie aus Politik und Verwaltung ins Foyer des Rathauses eingeladen, um am Mittwoch, 17. Januar, gemeinsam den Gebetsabend zu begehen. „Das Krefelder Rathaus ist auch ein Ort der Begegnung von Menschen mit unterschiedlichen Glaubensüberzeugungen, die jedoch von dem verbindenden Gedanken getragen werden, Gutes für unsere Heimatstadt bewirken zu wollen", heißt es in der Einladung.

Mediothek: Jetzt anmelden zum Crefelder-FIFA-Battle

Die Mediothek Krefeld lädt gemeinsam mit der Gaming- und eSports-Location TakeTV und dem SC Bayer05 Uerdingen zum dritten Mal Krefelder Jugendliche ab 14 Jahren zum Crefelder-FIFA-Battle ein. Am Samstag, 3. März, um 12 Uhr geht es los in den Räumen der Mediothek am Theaterplatz 2. Maximal zwölf Teams spielen an der Playstation 4 mit „FIFA 18" um den Krefelder eSports-FIFA-Pokalsieg und Preisgelder in Höhe von insgesamt 350 Euro. Ein weiterer Spieltag folgt eine Woche später am Samstag, 10. März, um 12 Uhr mit der Rückrunde in den Räumen von TaKeTV, Alte Linner Straße 93-97. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung mit einem Vier-Personen-Team gibt es noch bis Samstag, 10. Februar, per E-Mail an CFB@krefeld.de.

Bereich Grundbesitzabgaben bis 19. Januar geschlossen

Aufgrund dringender Jahressollstellungsarbeiten im städtischen Fachbereich Zentraler Finanzservice und Liegenschaften werden im Bereich Grundbesitzabgaben bis Freitag, 19. Januar, keine Sprechzeiten angeboten. Montags sind ohnehin keine allgemeinen Sprechzeiten. Ab Dienstag, 23. Januar, stehen die Mitarbeiter wieder zu den gewohnten Zeiten - sowie nach Vereinbarung - zur Verfügung. Nähere Informationen zum Fachbereich gibt es im Internet unter www.krefeld.de/fb21.

Sternsinger bei der Feuerwehr

Die Sternsinger waren in der Hauptfeuer- und rettungswache. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Die Sternsinger waren in der Hauptfeuer- und rettungswache.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Eine Abordnung der Sternsinger hat nun die neue Hauptfeuer- und rettungswache besucht. Die Sternsinger übermittelten die Segenswünsche und brachten einen Aufkleber mit dem Segensspruch „20 C+M+B 18" (steht für das lateinische „Christus mansionem benedicat", „Christus segne dieses Haus") an. Zudem wurden sie durch Teile der Wache geführt und konnten so einen Eindruck von der Arbeit der Feuerwehr erhalten.

Mediothek Krefeld: Handy-Sammelaktion des Naturschutzbundes

„Zu Gast in der Mediothek" ist der Naturschutzbund (Nabu) und eröffnet damit die neue Reihe des Instituts am Theaterplatz. Die Mediothek beteiligt sich zum wiederholten Mal an der Handy-Sammelaktion des Nabu. Bis 3. Februar steht eine Sammelbox zur Aufnahme „ausgemusterter" Geräte während der Öffnungszeiten (dienstags bis freitags von 11 bis 19 Uhr, samstags von 11 bis 14 Uhr) im Eingangsbereich der Mediothek bereit. Die eingesammelten Handys werden an die Zentralstelle des Nabu Deutschland weitergeleitet. Für jedes zur Wiederverwertung abgegebene Mobiltelefon erhält die Organisation letztendlich einen Zuschuss, der in das Nabu-Projekt zur Restaurierung der Unteren Havel fließt. Deutschlandweit hat der Nabu mittlerweile über 440 Sammelstellen etabliert. Nähere Informationen zur Sammelaktion gibt es im Internet unter www.nabu.de/handyrecycling.

Ausstellung „In Einheit leben - In Vielfalt glauben" im Stadtarchiv Krefeld

Die Ausstellung „In Einheit leben - In Vielfalt glauben" ist noch bis Ende Januar im Stadtarchiv während der Öffnungszeiten an der Girmesgath 120 zu sehen. Ausgehend von der Reformation werden die Glaubenskonflikte, Entwicklungen und deren Auswirkungen in den Partnerstädten Krefeld und Venlo gegenübergestellt. Kuratorin Christina Schulte und Dr. Ragdy van der Hoek aus Venlo vermitteln auf Schautafeln die Entwicklung vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart. „Krefeld und Venlo liegen nur 30 Kilometer auseinander, trotzdem ist die Entwicklung so unterschiedlich", sagt Schulte. Die Texte werden durch Landkarten, Porträts, Schriftstücke und Fotografien ergänzt. Ein Teil der Quellen in digitalisierter Form auf den Tafeln stammen aus dem Stadtarchiv, dem Landesarchiv und dem Museum Burg Linn sowie weiteren Archiven. Die zweisprachig konzipierte Ausstellung (in Krefeld mit einem niederländischen Leporello) endet mit einer Bilanz der über 500-jährigen Entwicklung. Zur Ausstellung ist eine kostenfreie Broschüre erschienen.

Kommunalbetrieb Krefeld legt Abwassergebühren für 2018 fest

Der Kommunalbetrieb Krefeld, AöR, hat im Rahmen seiner neu erlassenen Gebührensatzung die Abwassergebühren für das Jahr 2018 festgelegt. Danach ergeben sich folgende Gebührensätze pro Kubikmeter: Schmutzwasser 3,39 Euro (2017: 3,50 Euro), Niederschlagswasser 1,05 Euro (2017: 1 Euro), Grundwasser 1,50 Euro (2017: 1,44 Euro).

Pflegekinderdienst der Stadt sucht Pflegeeltern

Der Pflegekinderdienst (PKD) der Stadt Krefeld sucht fortwährend Pflegeeltern für Kinder, die wegen der häuslichen Situation nicht in ihrer Herkunftsfamilie bleiben können. Dabei werden vor allem Eltern für eine unbefristete Vollzeitpflege gesucht, das heißt Pflegeeltern für Säuglinge, Kleinkinder oder auch ältere Kinder, deren Rückführung ins Elternhaus nicht mehr möglich ist. In dem Modell der sogenannten Dauerpflege lebt das Pflegekind wie ein eigenes Kind in der Familie, bis es erwachsen ist. Informationen gibt es im Familienportal auf der Internetseite der Stadt unter www.krefeld.de/de/jugendhilfe/pflegekinder-in-krefeld/. Für interessierte Familien, Paare, Singles oder Lebensgemeinschaften steht PKD-Mitarbeiterin Judith Heisig als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie ist telefonisch erreichbar dienstags bis freitags zwischen 8.30 und 12.30 Uhr und mittwochs von 14 bis 16.30 Uhr unter 0 21 51 / 50 75 91 1 oder per E-Mail an j.heisig@krefeld.de.

„Aktion Lesezeichen 2017" läuft noch in der Mediothek Krefeld

Die Mediothek Krefeld bietet auch in diesem Jahr wieder allen neu eingeschulten Kindern an, die dortigen Leseangebote ein Jahr lang kostenfrei zu nutzen. Außerdem erhalten die ersten 400 Schulanfänger, die sich bei der Mediothek neu anmelden, das Buch „ Das Tier-ABC" von Paul Maar und Tina Schulte als Geschenk. Wer schon einen Ausweis hat, kann diesen für ein Jahr kostenlos verlängern, das Buch gibt es auch dann als Extrageschenk dazu. Ermöglicht wird die „Aktion Lesezeichen 2017" durch die Kulturstiftung der Sparkasse Krefeld. Bis spätestens 3. Januar des kommenden Jahres können Eltern mit ihrem Kind während der Öffnungszeiten (dienstags bis freitags von 11 bis 19 Uhr, samstags von 11 bis 14 Uhr) zur Mediothek am Theaterplatz 2 kommen, um sich anzumelden. Mitzubringen sind ein Ausweis oder - falls nicht vorhanden - eine aktuelle Meldebestätigung.

Neu im Quartier südliche Innenstadt: Tanzen immer samstags von 10 bis 11 Uhr

Im Rahmen des Projekts „Entwicklung altengerechter Quartiere - Krefeld, südliche Innenstadt" sind ab sofort immer samstags von 10 bis 11 Uhr alle Interessierten zu einem gemeinsamen Tanzen im Ladenlokal „einLaden - Treffpunkt im Hansa Centrum" eingeladen. Die Veranstaltung unter dem Motto „Tanzen macht alle glücklich" ist kostenfrei und richtet sich an alle Altersgruppen. Eine Tanzlehrerin im Ruhestand gestaltet mit den Teilnehmenden ein geeignetes Programm. Auch körperliche eingeschränkte Menschen sollen mitmachen können. Nähere Informationen dazu gibt es bei Quartiersentwickler Sandy Schilling unter Telefon 0 21 51 / 63 95 41.

Rentenberatung im Fachbereich Recht ist geschlossen

Bis auf weiteres bleibt die Rentenberatung im Fachbereich Recht krankheitsbedingt geschlossen. Ratsuchende Bürger können sich an die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutsche Rentenversicherung Rheinland in Duisburg (Hohe Straße 32, Telefon 02 03 / 28 19 01), Mönchengladbach (Lürriper Straße 52, Telefon 0 21 61 / 49 70 1) und Düsseldorf (Königsallee 71, Telefon 02 11 / 93 70) oder an einen der Versichertenältesten wenden.

Forderungsmanagement und Vollstreckung dienstags zu

Auf Grund einer systembedingten Umstellung bleibt im Fachbereich Zentraler Finanzservice und Liegenschaften das Sachgebiet Forderungsmanagement und Vollstreckung im Verwaltungsgebäude an der Petersstraße 9 jeden Dienstag für den Publikumsverkehr geschlossen. Währenddessen sind die Sachbearbeiter auch telefonisch nicht zu erreichen. Donnerstags und freitags sind die Mitarbeiter zur gewohnten Zeit erreichbar. In dringenden Fällen ist der Fachbereich durchgängig unter der E-Mailadresse fb21@krefeld.de zu erreichen.

Kostenfreies Schülerangebot der Mediothek: Recherchetraining Facharbeit

Die Mediothek Krefeld lädt alle Schüler der weiterführenden Schulen, die eine Facharbeit schreiben, zum kostenfreien Recherchetraining ein. Termine gibt es für Gruppen (Kurse oder Jahrgangsstufen) an den Montagen 22. Januar, 5. und 19. Februar (Uhrzeit nach Absprache). Einzelpersonen haben mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr Gelegenheit, für ihre Facharbeit zu recherchieren, und zwar am 11. Januar. Beim Training erfahren die Schüler, wie eine Recherche vorbereitet und strukturiert wird, wie sie einen Bibliothekskatalog benutzen und wie sie Suchmaschinen richtig nutzen und die Ergebnisse bewerten. Außerdem gibt es Tipps und Tricks zur Recherche. Alle Teilnehmenden erhalten einen kostenlosen Mediotheksausweis. Anmeldungen sind möglich per E-Mail an Katrin.Hufschmidt@krefeld.de.

Kostenlose Rechtsberatung für Krefelder Senioren mit geringem Einkommen

Nach dem Motto „Guter Rat muss nicht teuer sein" bieten Rechtsanwälte jeden Freitag zwischen 10 und 12 Uhr in der Altenhilfe der Stadt an der Carl-Wilhelm-Straße 31 eine kostenlose Rechtsberatung für alle Krefelder Senioren mit geringem Einkommen an. Eine vorherige Anmeldung ist unter der Telefonnummer 0 21 51 / 86 31 16 dringend notwendig, damit keine Wartezeiten entstehen. Bei der Rechtsberatung können Fragen zu Erbe und Testamentsaufsetzung oder zum Mietrecht beantwortet und Probleme bei verschiedenen Rechtsstreitigkeiten wie Nachbarschaftsstreit geklärt werden.

Mechanische Musikinstrumente im Krefelder Museum Burg Linn

Die Sammlung der mechanischen Musikinstrumente im Krefelder Museum Burg Linn gehört zu den größten öffentlichen Sammlungen in der Region. Im Jagdschloss in der Vorburg werden an jedem Sonntag jeweils um 14 Uhr die mechanischen Musikinstrumente vorgeführt. Gezahlt werden muss lediglich der Museumseintritt. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.museumburglinn.