Inhalt

Künstlergespräch und Katalogpräsentation im Museum Haus Esters (11.01.2017)

Mit Eva Kot'átková, Jahrgang 1982, und Ketty La Rocca (1938-1976) zeigen die Kunstmuseen Krefeld zwei Künstlerinnen in der Ausstellung „Entwohnte Körper", deren Werk über Generationen hinweg in einen vielschichtigen Dialog tritt. Im Zentrum steht der Körper als Träger physischer und mentaler Prägung und Erziehung, als Ausdruck von Entfremdung und Sprachlosigkeit wie auch als Medium für mögliche neue Kommunikationsformen. Anlässlich der Ausstellung ist basierend auf dem Konzept von Eva Kot'átková ein Katalogbuch erschienen.

Das „Handbuch des entwohnten Körpers" ist eine Einladung zur sinnlich-kritischen Auseinandersetzung mit dem Körper, seinen Gewohnheiten und Prägungen, seinen Möglichkeiten des Ausdrucks und des Widerstands - eine künstlerische „Anleitung" anhand der Bilder und Texte von Eva Kot'átková und Ketty La Rocca. Die Künstlerin Eva Kot'átková stellt gemeinsam mit Kuratorin Dr. Magdalena Holzhey im Museum Haus Esters zur Finissage am Sonntag, 22. Januar, um 15 Uhr das Katalogbuch vor und spricht über ihre Arbeiten in der Ausstellung (in englischer Sprache). Die Publikation ist im Kettler Verlag, Dortmund, erschienen und kostet an der Museumskasse 20 Euro.