Inhalt

Kommunalbetrieb baut 36 barrierefreie Übergänge in der Innenstadt (08.11.2018)

Zuletzt geändert: 08.11.2018 12:22:56 CET

Der Kommunalbetrieb Krefeld will möglichst noch bis Jahresende 36 weitere Kreuzungen in der Innenstadt barrierefrei umgestalten und für Geh- und Sichtbehinderte sicherer machen. Schwerpunkt ist dabei die Hubertusstraße mit ihren Kreuzungen. Auch an Tannen- und Südstraße sowie an Stein- und Gartenstraße wird gearbeitet. Veranschlagt werden 90.000 Euro. Dazu gibt es Zuschüsse aus dem Kommunalen Investitionsförderprogramm für bis zu 90 Prozent der abrechnungsfähigen Kosten.