Inhalt

Kanarische Glockenblume zeigt ihre Blüten im Botanischen Garten (14.01.2020)

Zuletzt geändert: 14.01.2020 15:24:20 CET

Im Schaugewächshaus des Botanischen Gartens wächst die Kanarische Glockenblume und zeigt aktuell ihre schönen Blüten. Die Canarina canariensis kommt, wie es der Name vermuten lässt, ausschließlich auf den Kanarischen Inseln vor. Sie ist die Nationalblume der Inselgruppe. Am Naturstandort wächst sie in feuchten, schattigen Lorbeerwaldbereichen.

Die Kanarische Glockenblume blüht aktuell im Botanischen Garten. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Die Kanarische Glockenblume blüht aktuell im Botanischen Garten.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Die Kanarische Glockenblume ist eine Staude mit dicken, knolligen Speicherwurzeln, aus denen von November bis April meterlange Triebe wachsen. Sie kriechen über den Boden oder winden sich lianenförmig in die Äste von Bäumen und Sträuchern. Die gegenständig angeordneten Laubblätter sind pfeilförmig mit gezähntem Rand. Besonders auffällig sind die bis zu sechs Zentimeter großen glockenförmigen Blüten, die einzeln an kleinen Stielen in den Blattachseln hängen. Sie sind orangerot gefärbt mit dunklerer Aderung und bilden viel Nektar. Die Bestäubung erfolgt durch Vögel. Nach der Blüte bilden sich essbare Beeren, die zur Reifezeit schwärzlich gefärbt sind.