Inhalt

Bolzplatz Herbertzstraße: Runder Tisch soll helfen (09.07.2019)

Zuletzt geändert: 09.07.2019 14:19:40 CEDT

Ein runder Tisch mit allen Beteiligten soll für eine Lösung rund um den Bolzplatz an der Herbertzstraße sorgen. Darauf haben sich die Mitglieder des Sportausschusses geeinigt. Vermehrt hatten sich Anwohner über den Lärm beschwert, der unter anderem von Spielern einer Fußball-Freizeitliga ausging, die auf dem seit Jahrzehnten existierenden Bolzplatz regelmäßig spielt. Ein Anwohner hatte in einem beispiellosen Akt von Selbstjustiz sogar ein Metalltor abgeflext. Ein Ersatz konnte mittlerweile wieder aufgestellt werden.

Die Fachbereiche Sport und Sportförderung sowie Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung und der Kommunalbetrieb Krefeld haben mit den Veranstaltern der Fußball-Freizeitliga Kontakt aufgenommen, um Möglichkeiten auszuloten, den Spielbetrieb zumindest in weiten Teilen vom Bolzplatz Herbertzstraße zu verlagern. Hierzu wurde eine Bolzwiese im nordöstlichen Bereich des Elfrather Sees ins Auge gefasst, welche inzwischen durch den Kommunalbetrieb mit Fußballtoren ausgestattet wurde und in den kommenden Wochen noch spielbereit angeglichen wird. Die Veranstalter der Fußball-Freizeitliga haben der Stadtverwaltung signalisiert, nach der spielfreien Zeit ab September einen Teil des Spielbetriebes von der Herbertzstraße zum Elfrather See zu verlagern. Es wird hierdurch eine Entlastung der aktuell betroffenen Anwohner erhofft. Grundsätzlich bleibt festzuhalten, dass eine Nutzung des Bolzplatzes für Fußballspielende offensteht.