Inhalt

Blaualgenbefall im See An Holthausens Kull (08.11.2018)

Zuletzt geändert: 08.11.2018 12:21:52 CET

Die Stadt Krefeld hat nach Hinweisen auf ein mögliches erhöhtes Vorkommen von Blaualgen im Angelsee An Holthausens Kull das Gewässer vorsorglich absperren lassen. Der Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz veranlasste daraufhin Laboruntersuchungen, die den Verdacht nun bestätigten. Die aufgrund ihrer blaugrünen Farbe Blaualgen genannten Lebewesen (Cyanobakterien) haben sich infolge der extrem heißen und trockenen Witterung der vergangenen Monate dort schlagartig vermehrt. Als weitere begünstigende Ursache kann auch ein erhöhter Nährstoffgehalt des Wassers angenommen werden. Cyanobakterien können verschiedene Giftstoffe und sekundäre Stoffwechselprodukte produzieren und beim Verzehr von dort vorkommenden Fischen auch in den menschlichen Organismus gelangen. Die Stadt Krefeld hat daher den Angelsportverein, der das Gewässer gepachtet hat, entsprechend informiert. Hundebesitzer werden gebeten, ihre Tiere zurzeit nicht ins Gewässer zu lassen. Das Baden ist dort untersagt. Über das weitere Vorgehen wird zeitnah entschieden.