Inhalt

Bisher 661 Anmeldungen zu den städtischen Gesamtschulen (17.02.2017)

Die fünf städtischen Gesamtschulen haben jetzt die Anmeldungen für das kommende Schuljahr angenommen. Es wurden insgesamt 661 Schüler für das Schuljahr 2017/2018 angemeldet (Vorjahr: 768). Bei der Schulwahl hatten die Eltern die Möglichkeit, neben einem Erstwunsch auch einen Zweitwunsch anzugeben. Bei den Erstwünschen ergab sich zunächst folgendes Bild:

Gesamtschule Kaiserplatz: 200 Anmeldungen (Vorjahr 191); sechs Eingangsklassen, Aufnahmekapazität 162

Robert-Jungk-Gesamtschule Hüls: 91 (119) Anmeldungen plus 111 (87) für den Teilstandort Kerken; vier Eingangsklassen (Hüls) plus drei Eingangsklassen (Kerken), Aufnahmekapazität 108 Hüls plus 81 Kerken

Kurt-Tucholsky-Gesamtschule: 97 Anmeldungen (145)
bis zu sechs Eingangsklassen; Aufnahmekapazität 162

Gesamtschule Uerdingen: 183 Anmeldungen (211)
fünf Eingangsklassen; Aufnahmekapazität 135

Gesamtschule Oppum: 90 Anmeldungen (102*)
fünf Eingangsklassen; Aufnahmekapazität 135

*) Bei der Gesamtschule Oppum gab es im Gründungsjahr 2016 ein modifiziertes Anmelde-/ Aufnahmeverfahren, so dass für diese Schule die Anmeldezahlen 2016 und 2017 nicht unmittelbar vergleichbar sind.

Für Schüler, die an den Gesamtschulen Kaiserplatz und Uerdingen aufgrund des dortigen Anmeldüberhangs keinen Aufnahme finden können, wird an der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule oder der Gesamtschule Oppum ein Platz zur Verfügung gestellt, sofern ein entsprechender Zweitwunsch bei der Anmeldung angegeben war. Alle Eltern, die ihr Kind an einer der Gesamtschulen angemeldet haben, erhalten so rechtzeitig einen schriftlichen Bescheid über die Aufnahme oder Ablehnung, dass sie ihr Kind im Falle einer Ablehnung an einer anderen weiterführenden Schule anmelden können.

Nach Berücksichtigung aller Erst- und Zweitwünsche stehen für das kommende Schuljahr an der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule noch freie Plätze in den 5. Klassen zur Verfügung. Eltern, die - auch unter Berücksichtigung der Zweitwünsche - für ihr Kind keinen Platz an der bevorzugten Gesamtschule erhalten haben, können es im Rahmen des zweiten Anmeldezeitraums, der auch für die städtischen Realschulen und Gymnasien vorgesehen ist, dort anmelden. Gleiches gilt für alle übrigen Eltern, die Interesse an einem Gesamtschulplatz für ihr Kind haben.

Der zweite Anmeldezeitraum findet statt von Mittwoch, 1. März, bis Samstag, 4. März, jeweils vormittags von 9 bis 12 Uhr und am Freitag, 3. März, zusätzlich nachmittags von 14 bis 17 Uhr.