Inhalt

3,5 Millionen Euro für die Sanierung der Hubert-Houben-Kampfbahn (15.05.2019)

Zuletzt geändert: 15.05.2019 14:50:31 CEDT

Die Hubert-Houben-Sportanlage wird in den kommenden Jahren saniert. Dafür stehen unter dem Stichwort „Erneuerung Hubert-Houben-Kampfbahn" im investiven Haushalt für das laufende Jahr 150.000 Euro, für 2020 zwei Millionen Euro und für 2021 noch einmal 1.350.000 Euro im Sportetat der Stadt Krefeld zur Verfügung. Die Maßnahme wird durch das Zentrale Gebäudemanagement koordiniert. Erster Schritt ist die Beauftragung einer Konzeptstudie.

Die Mitglieder des Sportausschusses hatten Ende 2018 der Vorlage 6078/18 (Sportfreianlagen im Stadtgebiet - Blick in die Quartiere Mitte und Uerdingen) zugestimmt. Die Bezirksvertretungen Nord, Mitte und Uerdingen hatten die Vorlage zur Kenntnis genommen. Dort heißt es: „Der Sportausschuss beschließt, dass die für Planungsleistungen auf der Bezirkssportanlage Hubert-Houben-Kampfbahn im Haushalt für das Jahr 2019 vorgesehenen finanziellen Mittel für die Erstellung einer Konzeptstudie zur Ertüchtigung der Gebäude sowie Sportfreiflächen der Sportanlage Verwendung finden."