Inhalt

Aufgaben und Gremien

Aufgaben

Oberbürgermeister Frank Meyer ist Vorsitzender des von den Krefelderinnen und Krefeldern gewählten Stadtrats, er vertritt die Stadt nach außen sowie gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern und leitet die Verwaltung. Die Funktion, rechtliche Stellung sowie Aufgaben des Oberbürgermeisters ergeben sich aus der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen.

Die Leitung der Stadtverwaltung ist ein wesentlicher Aufgabenbereich des Oberbürgermeisters. Er verteilt die Verwaltungsgeschäfte und organisiert den Aufbau der Verwaltung und die verwaltungsinternen Abläufe. Er kann sich jederzeit die Bearbeitung einzelner Aufgaben selbst vorbehalten.

Ein weiterer zentraler Aufgabenbereich des Oberbürgermeisters ist die Vorbereitung der Sitzungen und der Beschlüsse des Stadtrates, der Ausschüsse des Stadtrates und der Bezirksvertretungen. Er ist verantwortlich dafür, dass die Stadtverwaltung diese Beschlüsse und Entscheidungen ausführt.

Zusätzlich entscheidet der Oberbürgermeister in Angelegenheiten, die ihm vom Stadtrat, einem Ausschuss oder unmittelbar per Gesetz übertragen sind.

Die nordrhein-westfälische Gemeindeordnung von 1994 sieht einen hauptamtlichen Oberbürgermeister in den Funktionen Leitung der Stadtverwaltung, Vorsitzender des Stadtrates und gleichzeitig oberster Repräsentant der Stadt vor. In Krefeld wurde der Oberbürgermeister zum ersten Mal 1999 von den Krefelderinnen und Krefeldern in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Für das Amt des Oberbürgermeisters kann kandidieren, wer am Wahltag Deutscher im Sinne des Grundgesetzes ist oder wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaft besitzt und in der Bundesrepublik Deutschland wohnt; er muss das 23. Lebensjahr vollendet haben und darf nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein. Der Kandidat muss die Gewähr dafür bieten, dass er jederzeit für die freiheitlich-demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintreten wird.

In Krefeld hat der Oberbürgermeister zwei ehrenamtliche Stellvertreter, die ihn bei der Leitung der Ratssitzungen und in Repräsentationsangelegenheiten vertreten. Für diese Ämter hat der Stadtrat aus seinen Reihen Frau Bürgermeisterin Karin Meincke und Frau Bürgermeisterin Gisela Klaer gewählt.

Frau Stadtdirektorin Zielke vertritt den Oberbürgermeister in der Leitung der Stadtverwaltung. Der Stadtkämmerer und die Beigeordneten vertreten den Oberbürgermeister in ihren Geschäftsbereichen. Stadtdirektorin, Stadtkämmerer und die Beigeordneten werden vom Stadtrat für acht Jahre gewählt. Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister nehmen sie an den Sitzungen des Stadtrates teil.

Oberbürgermeister, Stadtdirektorin, Stadtkämmerer und die Beigeordneten bilden den Verwaltungsvorstand. Der Verwaltungsvorstand berät beispielsweise die Grundsätze der Verwaltungsführung, der Verwaltungsorganisation sowie Verwaltungsaufgaben mit besonderer Bedeutung und wirkt mit bei der Aufstellung des Haushaltes.

Gremien

Der Oberbürgermeister der Stadt Krefeld ist Mitglied in zahlreichen Gremien, weil der Rat ihn in diese Gremien berufen hat oder weil Satzungen die Mitgliedschaft des Oberbürgermeisters vorsehen.