Inhalt

Weitere Links zum Thema Neue Wohnformen

Der Verein Forum Gemeinschaftliches Wohnen e. V. Bundesvereinigung ist ein überregionaler Zusammenschluss von Menschen mit Interesse an neuen, selbst organisierten und gemeinschaftlichen Wohnprojekten für ältere Menschen. Er unterstützt Interessierte dabei, die ihnen gemäße Form zu finden.

Die Bertelsmann Stiftung engagiert sich in der Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für das Gemeinwohl.

Das KDA (Kuratorium Deutsche Altershilfe) entwickelt seit über 50 Jahren im Dialog mit seinen Partnern Lösungskonzepte und Modelle für die Arbeit mit älteren Menschen und hilft, diese in der Praxis umzusetzen.

Die Georg Kraus Stiftung hat sich u. a. zum Ziel die Förderung von Seniorenprojekten gesetzt.

Die Stiftung trias fördert Initiativen, die Fragestellungen des Umgangs mit Grund und Boden, ökologischen Verhaltensweisen und neue Formen des Wohnens aufnehmen.
Auf dem Wohnprojekteportal der Stiftung trias finden Sie selbst organisierte gemeinschaftliche Wohnprojekte, in aller Regel mit einem ideellen Anspruch. Dazu Baugruppen und -gemeinschaften. Das sind Gruppen, die als Gemeinschaft bauen, sich dann aber in Wohnungseigentum aufteilen. Wohngemeinschaften und Siedlungen (z. B. Ökodörfer) sind Nebenthemen.

Auf www.neue-wohnformen.de finden Sie Wohnprojekte, die von den Trägern der freien Wohlfahrtspflege (Kirchen, AWO, Johanniter...) und privaten Investoren gegründet wurden. Daneben Wohnresidenzen, Heime und gewerbliche Anbieter von Dienstleistungen rund um diese Themen.

Auf dem Internetportal für nachhaltige Siedlungen finden Sie eine Auswahl von fast 200 Projekten, die in den den letzten 30 Jahren in Deutschland unter ökologischen oder nachhaltigen Zielsetzungen realisiert worden sind.

Die Schader Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts mit dem Ziel, den Diaolg zwischen Gesellschaftswissenschaften und Praxis zu fördern. Sie hat auf ihren Seiten u. a. eine Plattform für Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichem Wandel, Wohnen und Städtebau.