Inhalt

Freiwillige regionale Zusammenarbeit

Krefeld ist wegen seiner geografischen Lage an vielseitigen regionalen Beziehungen interessiert. Mit den unmittelbaren Nachbarstädten und Gemeinden (Duisburg, Moers, Neukirchen-Vluyn, Kempen, Tönisvorst, Willich, Meerbusch und Düsseldorf) wird nicht nur die Bauleitplanung abgestimmt, Krefeld führt mit ihnen auch die unterschiedlichsten konkreten Projekte durch, zum Beispiel: Gemeinsames Gewerbegebiet mit Meerbusch, Schnellradwege am Niederrhein, Lärmschutz entlang der Eisenbahnstrecke Krefeld/Mönchengladbach oder Projekte in einem größeren Verbund, wie etwa im Verkehrsverbund und im RegioNetzWerk.

Lage Krefelds und der deutsch niederländischen Grenzregios sowie BENELUX Raum

Krefeld und der Kreis Viersen kooperieren auf dem Gebiet des Arbeitsmarktes (Regionalagentur Mittlerer Niederrhein), mit dem StudienInstitut NiederrheiN S.I.N.N., dem kommunalen Rechenzentrum in Moers, beim regionalen Einzelhandelskonzept, bei der Sparkasse und in weiteren regionalen Gemeinschaften wie dem Zweckverband der euregio rhein-maas-nord und andere mehr.

Mit der Stadt Mönchengladbach betreibt Krefeld seit über 50 Jahren ein gemeinsames Theater.

Die Stadt Krefeld ist eine der Gesellschafterinnen der Standort Niederrhein GmbH.  Diese Gesellschaft wurde 2004 von den Städten Krefeld und Mönchengladbach, den beiden Kreisen Viersen und Rhein-Kreis Neuss sowie der IHK Mittlerer Niederrhein gegründet. Im Jahr 2008 traten die beiden Nordkreise am Niederrhein, die Kreise Kleve und Wesel, der Gesellschaft bei. Hauptaufgabe der GmbH ist das gemeinsame Standortmarketing für die Region. Die Standort Niederrhein GmbH stellt Daten und Fakten über den Wirtschaftsstandort bereit, wirbt bei Messen und Veranstaltungen mit den hiesigen Standortvorteilen und ist somit erste Anlaufstelle für Investoren und Unternehmen, die sich für den Standort Niederrhein interessieren (www.invest-in-niederrhein.de).

Krefeld ist Gründungsmitglied der Metropolregion Rheinland. Am 20. Februar 2017 haben die obersten Vertreter von 35 kreisfreien Städten, Kreisen und Interessenverbänden in Düsseldorf den Verein Metropolregion Rheinland gegründet. Ihr Ziel ist es, das Rheinland als Metropolregion von europäischer Bedeutung im nationalen, europäischen und globalen Wettbewerb noch erfolgreicher, das Rheinland als Wohn- und Wirtschaftsstandort noch attraktiver zu machen und die Wahrnehmung als Region nach innen und außen zu stärken.