Inhalt

Archiv - Veranstaltungen zum Thema Europa in Krefeld

Ausstellung "Wir in Europa - das Europa für Bürgerinnen und Bürger" im Rathaus der Stadt Krefeld anlässlich der Europawoche

Anlässlich der Europawoche 2018 gab es vom 03. bis 11. Mai 2018 im Rathaus der Stadt Krefeld eine Ausstellung mit dem Titel "Wir in Europa - das Europa für Bürgerinnen und Bürger". Die Ausstellung lieferte unter anderem Informationen zur Entstehungsgeschichte der Europäischen Union, den Institutionen, dem Euro und den Mitgliedstaaten.

Ein besonderes Angebot richtete sich an die weiterführenden Schulen der Stadt Krefeld, die sich mit interessierten Klassen zu einer Führung anmelden konnten.

Veranstaltung Digitale Agenda der Europäischen Union

Am 26. November 2015 fand eine Netzwerkveranstaltung des Rhein-Kreises Neuss mit seinem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein, NRW.Europa, der Stadt Krefeld, der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein und der Standort Niederrhein GmbH statt. Es wurden grundlegende Informationen über öffentliche Unterstützungs- und Förderangebote zur Durchführung von digitalen Aktivitäten in Unternehmen und für StartUps vorgestellt.

Die Veranstaltung richtete sich an kleine und mittlere Unternehmen, Digitalisierungsdienstleister, Hochschulausgründer und innovative StartUps.

Schülerwettbewerb "Frieden in Europa"

Unter dem Motto „Frieden in Europa" hat 2014 ein Schülerwettbewerb Eurovisions der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien NRW stattgefunden. Es wurden insgesamt sieben Foto- und drei Filmbeiträge ausgezeichnet.

Die sieben Siegerplakate des Fotowettbewerbs wurden vom 26. Mai bis 05. Juni 2015 im Foyer der Volkshochschule Krefeld ausgestellt.

Informationsabend „Die Rolle von Städten als europäische Wachstumsmotoren am Beispiel mittelgroßer Städte"

Am Dienstag, dem 02. Juni 2015 fand in der Hochschule Niederrhein auf Einladung der Stadt Krefeld und des Rhein-Kreises Neuss mit seinem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein ein Informationsabend zum Thema „Die Rolle von Städten als europäische Wachstumsmotoren am Beispiel mittelgroßer Städte" statt.

Euregionale Veranstaltung zur „Grenzüberschreitenden Raumplanung"

Die Veranstaltung im Krefelder Rathaus fand in Zusammenarbeit mit der euregio rhein-maas-nord und der Gemeinde Venlo am Dienstag, dem 21. April 2015 statt.

Der Europabeauftragte der Stadt Krefeld, Herr Wolfgang Ropertz hat zusammen mit seinem niederländischen Kollegen von der Stadt Venlo, Herrn Maarten Lenis einen Informationsaustausch über die aktuellen Gebietsplanungen, Umgebungsplan Limburg und Teilregionalplan Düsseldorf vorbereitet. Hierbei stand der Informationsaustausch über die Planungen im Nachbarland im Mittelpunkt der Veranstaltung, die von dem Krefelder Beigeordneten für Bauen, Planen und Gebäudemanagement, Herrn Martin Linne moderiert wurde.
Es waren die Mitglieder der euregio-Ausschüsse, die euregio-Mitglieder der Städte, Kreise, Gemeinden und Handelskammern aus den Fachbereichen Regional- und Stadtplanung sowie Stadtentwicklung und die Provinz Limburg und die Bezirksregierung Düsseldorf eingeladen.

Herr Linne und der Geschäftsführer der euregio, Herr Andy Dritty nannten als Zielsetzung der gemeinsamen Veranstaltung:
- Austausch von grenzüberschreitenden Raumplanungsinformationen
- das Sammeln von Ideen und Vorschlägen für eine raumbezogene Zusammenarbeit
- das Entwickeln von Projektideen für INTERREG -Programme
- das Kennenlernen von potenziellen Projektpartnern
- Voraussetzungen für Folgeveranstaltungen schaffen.

Herr René Cimmermanns von der Provinz Limburg stellte den Umgebungsplan Limburg und Herr Hauke von Seth den Teilregionalplan Düsseldorf vor. Martin Peeters zeigte in seinem Vortrag die Umsetzung der Provinzplanung in der Regio Venlo.
Die Vorschläge für eine weitere Zusammenarbeit aus der anschließenden Diskussion werden von der euregio aufbereitet und den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt. In weiteren Konferenzen soll die Zusammenarbeit vertieft werden."

Teilnehmende Referenten der Veranstaltung

Foto: Lothar Strücken
von links: Maarten Lenis - Gemeinde Venlo, Martin Peeters - Gemeinde Gennep, Wolfgang Ropertz - Stadt Krefeld, Hauke von Seth - Bezirksregierung Düsseldorf, Andy Dritty - Geschäftsführer der euregio rhein-maas-nord, Martin Linne - Beigeordneter Stadt Krefeld, René Cimmermanns - Provinz Limburg

Seminar "Gemeinsam in Vielfalt - Erasmus+ für bessere europaweite Bildung"

Am 2. Dezember 2014 fand in der Volkshochschule Krefeld ein Seminar zum Thema: "Gemeinsam in Vielfalt - Erasmus+ für bessere europaweite Biildung" sta

Veranstaltung "20 Jahre Europäischer Binnenmarkt"

Das Europabüro richtete am Donnerstag, dem 05. Dezember 2013 in der Volkshochschule Krefeld die Veranstaltung "20 Jahre Europäischer Binnenmarkt" aus.

Unter Moderation von Herrn Prof. Dr. Rüdiger Hamm, Hochschule Niederrhein, referierten der EU-Abgeordnete Karl-Heinz Florenz und von der EU-Kommission Herr Henning Ehrenstein über Erfolge, Defizite und Entwicklungsziele des EU-Binnenmarktes.

"Der Binnenmarkt ist und bleibt Herzstück und Motor der Europäischen Union. Auch ist er nach wie vor unser wichtigstes Instrument zur Bewältigung unserer aktuellen Wirtschaftskrise."

José Manuel Barroso,
Präsident der Europäischen Kommission, Brüssel, 27. Oktober 2011

Veranstaltung 20 Jahre Europäischer Binnenmarkt

Foto: Lothar Strücken
von links: Landrat Petrauschke, Oberbürgermeister Kathstede, Karl-Heinz-Florenz MdEP und Henning Ehrenstein von der EU-Kommission

Logo Europatag 9. Mai

Der Europabeauftragte ist stets an der Organisation von europäischen Veranstaltungen in Krefeld beteiligt. In der Vergangenheit wurden bereits mehrere "Europawochen" veranstaltet. Die Europawoche im November 2007 zum Thema "Europa wird 50" wurde komplett vom Auswärtigen Amt finanziert. Bei einer Europawoche im Mai 2007 wurden verschiedene Aktionen mit Krefelder Schulen durchgeführt, wie die Ausstellung und Prämierung von Schülerarbeiten zum Thema Europa. Die Europawoche im Mai 2010 wurde mit Unterstützung des Europe Direct begangen, leistete einen Beitrag zum Europäischen Umwelttag und wurde mit Mitteln der EU gefördert.

Des Weiteren organisiert der Europabeauftragte in Zusammenarbeit mit Europe Direct regelmäßig Klassenfahrten nach Brüssel sowie auch andere Schulveranstaltungen und Vortragsreihen zum Thema Europa.

Die jährlichen Veranstaltungen zum Europatag am 9. Mai werden ebenso gemeinsam mit Europe Direct geplant.