Inhalt

Ausstellungen

KAISER WILHELM MUSEUM

Sammlungssatellit #2
Bik Van der Pol: Mama, Was ist eigentlich Natur?
16. Nov. 2018-5. Mai2019


„Mama, was ist eigentlich Natur?" - Wo soll man bei der Beantwortung dieser zunächst harmlos anmutenden Frage beginnen? In der Urgeschichte oder der Gegenwart, bei den Naturwissenschaften, der Philosophie oder gar bei ihrem Gegenbegriff der Kultur?

Kaiser Wilhelm Museum

Volker Döhne
Sucher und Finder
26. Nov. 2018-5. Mai2019
Kaiser Wilhelm Museum

Die Frage, wie ein Bild funktioniert, verbindet Volker Döhne (*1953 Remscheid) auf ebenso subtile wie beeindruckende Weise mit dem Erzählen von Geschichten. Der Fotograf und Grafiker gehörte 1976 zu den ersten Studenten der berühmten Fotografieklasse von Bernd Becher an der Kunstakademie Düsseldorf.

Haus Lange, Haus Esters

Anders Wohnen
Entwürfe für Haus Lange Haus Esters
17. Mär. 2019 - 26. Jan. 2020
Wiedereröffnung der Häuser Lange und Esters
Sonntag, 17. März 2019, 11:30 Uhr
Prolog: Mixed Reality
17.03. - 14.04.2019
Haus Lange

Mit den Mitteln der Augmented Reality werden Einblicke in die Wohnsituation der 1930er Jahre ermöglicht, die das visionäre Wohnkonzept von Ludwig Mies van der Rohe zeigen.

Architektur als lebendiger Körper
17.3.2019 - 26.01.2020
Haus Lange

Die Villen Lange und Esters, die seit 1955 bzw. 1981 von den Kunstmuseen Krefeld als Ausstellungshäuser für zeitgenössische Kunst genutzt werden, haben in ihrer Struktur, Materialität und Nutzung immer wieder Veränderungen durchlebt. In zwei Räumen spiegeln sich diese Wandlungen in Dokumenten, Fotografien, Plänen, Modellen und vielem mehr.

Dialog: Partizipation und Wissenschaft
17.03. - 18.08.2019
Haus Esters

Das Thema ANDERS WOHNEN wird in einem Crossover von Kunst, Design und Architektur diskutiert, gelehrt, vorgetragen, performt und vorgeführt. Die Künstlergruppe Raumlabor strukturiert Haus Esters durch eine modulare Möblierung und verleiht ihm eine neue Wohnqualität, die auch zum Verweilen einlädt.

Vorschau
Ausstellung: Akt 1 Utopie
05.05.2019 - 26.01.2020
Haus Lange

Im Mai 2019 setzt die Trilogie UTOPIE - MOBILITÄT - DYSTOPIE mit der ersten Ausstellung in Haus Lange ein. Künstlerinnen, Designerinnen und Architekt*innen realisieren für die Räume der Villa neue Wohnkonzepte und entwickeln visionäre Ideen des Zusammenlebens, frei von tatsächlichen sozialen wie auch materiellen Vorgaben.

Ausstellung: Akt 2 Mobilität
07.07.2019 - 26.01.2020
Gärten Haus Lange Haus Esters

Im Juli 2019 wird das Ausstellungsformat in den Außenraum der beiden Häuser ausgeweitet, für deren Gärten neue Installationen entwickelt werden. Als besonderes Highlight verwandelt die Künstlerin Andrea Zittel das ehemalige Gartenhaus der Familie Esters in ein Café.

Ausstellung: Akt 3 Dystopie
15.09.2018 - 26.01.2020
Haus Esters

Im September werden die utopischen Entwürfe, die in Haus Lange gezeigt werden, mit dystopischen Ansätzen in Haus Esters beantwortet und ergänzt. So entsteht ein Dialog zwischen den beiden Häusern, der aus unterschiedlichen Blickwinkeln Möglichkeiten, Träume und Albträume eines zukünftigen Zusammenlebens thematisiert.

Epilog: Bauhaus heute und morgen leben
01.2020

Ein fulminantes Bauhausfest wird Akteure und Besucher*innen nochmals zusammenbringen

Kuratorinnen: Katia Baudin, Magdalena Holzhey, Sylvia Martin

Projektmanagement: Julia Reich

Das Projekt Anders Wohnen wird gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Krefeld, Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland, Kunststiftung NRW, IKEA-Stiftung und Canon Deutschland GmbH.