Inhalt

Jugendbuchclub im Niederrheinischen Literaturhaus Krefeld

Der Jugendbuchclub trifft sich am 9. Mai im Niederrheinischen Literaturhaus Krefeld, um nach der Lesung von Tobias Steinfeld im April über das vorgestellte Buch „Scheiße bauen: sehr gut" zu sprechen.

Der Jugendbuchclub Krefeld für Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren trifft sich das erste Mal in diesem Jahr zu einer Leserunde. Am Donnerstag, 09. Mai, um 17:00 Uhr im Niederrheinischen Literaturhaus Krefeld, Gutenbergstraße 21.

Der Jugendbuchclub Krefeld ist Lesegemeinschaft und Kommunikationsraum. Ein Ort, an dem Jugendliche zusammenkommen, lesen, schreiben, sich Geschichten erzählen und auf die Autorinnen und Autoren treffen, deren Bücher sie gemeinsam lesen und besprechen.
In dieser Sitzung beschäftigt sich der Jugendbuchclub mit dem Jugendroman „Scheiße bauen: sehr gut" von Tobias Steinfeld. Darin wird erzählt, wie der faule Paul, der sich gerade so durchs Gymnasium hangelt, ein Schnupperpraktikum auf einer Förderschule absolvieren muss und an seinem ersten Tag prompt für den neuen Schüler Per gehalten wird. Er nimmt die Rolle an, zum ersten Mal macht ihm die Schule Spaß und auch mit seinen „Mitschülerinnen und Mitschülern" kommt er gut klar. Aber was, wenn er auffliegt?

Geleitet wird der Jugendbuchclub von Dorian Steinhoff, mehrfach ausgezeichneter Autor und Literaturvermittler aus
Köln (www.doriansteinhoff.de).

Der nächste reguläre Termin des Jugendbuchclubs ist der 18. Juni. Gefördert wird der Jugendbuchclub durch den Kulturrucksack NRW. Das Niederrheinische Literaturhaus Krefeld ist eine Einrichtung des Kulturbüros.

Eine Anmeldung ist möglich bei: anette.ostrowski@krefeld.de.