Inhalt

First and further steps

24. Mai bis 7. Juni 2019

FIRST & FURTHER STEPS heißt das Krefelder Format für die junge Tanzszene Nordrhein-Westfalens. Das Kulturbüro der Stadt Krefeld lädt dazu Produktionen junger Choreographinnen und Choreographen in die Fabrik Heeder ein, um aktuelle Strömungen und Entwicklungen der lebhaften freien Tanzszene vorzustellen. Zur sechsten Ausgabe der Reihe sind in diesem Jahr vom 24. Mai bis zum 7. Juni vier Compagnien aus Köln, Essen und Wuppertal zu Gast. Vermittlungsformate für Zuschauerinnen und Zuschauer - eine Einführung, Choreographinnen- und ChoreographenTALKS und ein Besuch hinter die Kulissen der Fabrik Heeder - runden die Tanzreihe ab.
FIRST & FURTHER STEPS wird ermöglicht durch die Mittelzentrenförderung Tanz des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen für das Kulturzentrum Fabrik Heeder.
www.tanzwebkrefeld.de

Eine ausführlicheres Programm finden Sie hier.

Freitag, 24. Mai, 20 Uhr, Studiobühne 1
flies & tales, Köln
expecting light

Tanz und Choreographie: Josefine Patzelt und Lenah Flaig
Musikalische Komposition: Eric Eggert
Lichtdesign: Garlef Keßler
Dramaturgische Assistenz: Carolin Schweitzer und Eric Eggert

Szene aus der Produktion, Foto: Robin von GesternFoto: Robin von Gestern

Gefördert durch: Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kunststiftung NRW, unterstützt durch: Fabrice Mazliah, ZAIK (Residenzen).

Im Anschluss ChoreographinnenTALK: Josefine Patzelt und Lenah Flaig im Gespräch mit der Choreographin Sonia Franken www.choreographie.org
Eintritt zur Aufführung 11,- Euro/ermäßigt 5,- Euro, bei Vorlage der Ehrenamtskarte: 9,50 Euro/ ermäßigt 5,- Euro
Vorverkauf und Kartenreservierung ab 6. Mai
Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42, 47799 Krefeld, Tel. 0 21 51/58 36 11, kultur@krefeld.de und über www.krefeld.de/kulturbuero

Dienstag, 28. Mai, 20 Uhr, Studiobühne 1
KimchiBrot Connection, Köln
The perfect match

Physical Theatre
Stückentwicklung und Performance: Alejandra Jenni und Constantin Hochkeppel
Stückentwicklung und Sound-Design: Laura N. Junghanns
Outside-Eye: Elisabeth Hofmann
Dramaturgie und Produktionsleitung: Christiane Holtschulte
Ausstattung: Natalia Nordheimer
LED-Programmierung: Charles Deichmann
Grafik: Milica Jojevic

Szene aus der Produktion "The perfect match", Foto:cmeyer originalsFoto: CMeyer Originals

www.kimchibrot.de

Eine Koproduktion mit: studiobühneköln, gefördert durch: Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, KunstSalon e.V. im Rahmen der Folgeförderung des KunstSalon Theaterpreises 2017, unterstützt durch: ZAIK Residenzprogramm 2019, Theater Dortmund, Kulturbüro der Stadt Krefeld/ Fabrik Heeder.

Im Anschluss Choreographinnen- und ChoreographenTALK:
Die Compagnie im Gespräch mit dem Choreographen Morgan Nardi
www.morgan-nardi.com

Eintritt zur Aufführung 11,- Euro/ermäßigt 5,- Euro, bei Vorlage der Ehrenamtskarte: 9,50 Euro/ ermäßigt 5,- Euro
Vorverkauf und Kartenreservierung ab 6. Mai
Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42, 47799 Krefeld, Tel. 0 21 51/58 36 11, kultur@krefeld.de und über www.krefeld.de/kulturbuero

Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr, Studiobühne 1
19.30 Uhr Einführung durch die Choreographin Marie-Lena Kaiser
Peculiar Man, Wuppertal
Dreihundert Schritte
Konzept und Choreographie: Jan Möllmer
Tanz und Performance: Uwe Brauns und Jan Möllmer
Choreographische Assistenz: Tsai-Wei Tien
Lichtdesign: Jens Piske
Sounddesign: Jan Möllmer

Szene aus der Produktion, Foto: Maurycy BrunonFoto: Maurycy Brunon

Eine Koproduktion mit: die börse, Wuppertal, gefördert durch: Kulturbüro der Stadt Wuppertal, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, unterstützt durch: Kunststiftung NRW, Jackstädt Stiftung, Stiftung Kalkwerke Oethelshofen, Orthopädie-Schuhtechnik Noll.

Eintritt zur Aufführung 11,- Euro/ermäßigt 5,- Euro, bei Vorlage der Ehrenamtskarte: 9,50 Euro/ ermäßigt 5,- Euro
Vorverkauf und Kartenreservierung ab 6. Mai
Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42, 47799 Krefeld, Tel. 0 21 51/58 36 11, kultur@krefeld.de und über www.krefeld.de/kulturbuero

Donnerstag, 6. Juni, 17 bis 18 Uhr, Studiobühne 1
tanz.backstage zu ARIODANTE
Das nrw landesbuero tanz, Köln, ist mit dem Format tanz.backstage zu Gast bei FIRST & FURTHER STEPS und Marie-Lena Kaiser.

Mit tanz.backstage wird am Aufbautag im Vorfeld der Aufführung zu einem Blick hinter die Kulissen zur Produktion ARIODANTE eingeladen: Wie entsteht ein Tanzstück? Was passiert, bevor Tänzerinnen und Tänzer am Abend auf die Bühne gehen? Sowohl junge als auch erwachsene Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich eingeladen, auf der Bühne der Fabrik Heeder Proben und den technischen Aufbau zu verfolgen, mit der Choreographin Marie-Lena Kaiser und den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern sowie Bühnentechnikerinnen und -technikern ins Gespräch zu kommen und so mehr über Tanz zu erfahren.

Die Teilnahme an tanz.backstage ist kostenlos. Bei größeren Gruppen bitten wir um Voranmeldung: diana.treder@landesbuerotanz.de

tanz.backstage ist ein Vermittlungsformat des nrw landesbuero tanz. Das nrw landesbuero tanz wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW, sowie durch das Kulturamt der Stadt Köln.
Logo des NRW Landesbüros Tanz
www.landesbuerotanz.de/tanz-vermitteln

Freitag, 7. Juni, 20 Uhr, Studiobühne 1
Marie-Lena Kaiser, Essen
Ariodante
Choreographie: Marie-Lena Kaiser
Tanz: Ying Yun Chen, Clemence Dieny, Jordan Gigout und Enis Turan
Musik: Friedemann Brennecke
Bühne und Kostüme: Noemi Baumblatt
Produktionsleitung und Dramaturgie: Leonie Burgmer

Szene aus der Produktion , Foto: Sebastian BeckerFoto: Sebastian Becker

Gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW im Rahmen der Individuellen Künstlerinnen- und Künstlerförderung (IKF), einem Projekt der ecce GmbH, Stadt Essen, Landesbüro für freie Darstellende Künste NRW, Folkwang Universität der Künste,Maschinenhaus Essen.

Im Anschluss ChoreographinnenTALK:
Marie-Lena Kaiser im Gespräch mit der Choreographin Sabine Seume
www.sabine-seume.de

Eintritt zur Aufführung 11,- Euro/ermäßigt 5,- Euro, bei Vorlage der Ehrenamtskarte: 9,50 Euro/ ermäßigt 5,- Euro
Vorverkauf und Kartenreservierung ab 6. Mai
Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42, 47799 Krefeld, Tel. 0 21 51/58 36 11, kultur@krefeld.de und über www.krefeld.de/kulturbuero

Veranstalter: Kulturbüro der Stadt Krefeld
Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Mittelzentrenförderung TANZ für das Kulturzentrum Fabrik Heeder

Logo des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Änderungen vorbehalten