Inhalt

Volkshochschule: Geschenkideen zu Weihnachten

Zuletzt geändert: 07.12.2018 08:34:16 CET

Zu Beginn der Adventszeit hat die Volkshochschule (VHS) wieder einige Kurse und Workshops zusammengestellt, die sich besonders gut als Weihnachtsgeschenk eigenen - zum Verschenken oder selber wünschen. So startet am Dienstag, 15. Januar, in Kooperation mit Criancas De Vida Nova an der Buchenstraße 28 ein „Capoeira-Kurs" mit sechs Terminen jeweils von 18.30 bis 20 Uhr. Capoeira, ein brasilianischer Kampf-Tanz und zugleich ein anspruchsvolles Fitness-Workout, fördert Fitness und Ausdauer, aber auch Gleichgewicht und Koordination. Neben dem körperlichen Training erhalten die Teilnehmenden Einblicke in die Kultur und Geschichte der Capoeira. Zusätzlich erlernen sie den Umgang mit den typischen Instrumenten, die das Capoeira-Spiel begleiten, und singen die traditionellen Lieder. Das Entgelt beträgt 59 Euro.

Rock'n' Roll und meditativer Tanz

Unter der Leitung von Stefan Zillekens vom Rock'n' Roll Club Number One Krefeld findet ab Donnerstag, 17. Januar, in der Sporthalle des Arndt-Gymnasiums an der Dionysiusstraße 51 an fünf Terminen immer von 20.15 bis 21.45 Uhr ein „Rock'n' Roll Einsteiger-Kurs" statt. Er eignet sich besonders als Schnupper-Kurs. Ziel ist das Erlernen der Grundkenntnisse für Boogie Woogie und Rock'n'Roll. Die Teilnahme kostet 49 Euro. Etwas ruhiger geht es beim „Meditativen Tanz" am Freitag, 25. Januar, von 17.30 bis 19 Uhr im VHS-Nebengebäude an der Gartenstraße 58 zu. Die gleichmäßigen, wiederkehrenden Tanzbewegungen geben Halt, bewirken Entspannung, bessere Körperwahrnehmung und Koordination und fördern die Konzentration und Achtsamkeit. Mal schwungvoll und heiter, mal besinnlich und entspannt wird mit einfachen Schrittfolgen zu Musik und Liedern verschiedener Kulturkreise getanzt. Tanzerfahrung wird nicht vorausgesetzt, das Kursentgelt beträgt 15 Euro.

Ballett für Erwachsene und bretonische Tänze

Am Freitag, 15. Februar, startet ein Anfängerkurs „Klassisches Ballett für Erwachsene" mit insgesamt 15 Terminen jeweils von 15 bis 16.15 Uhr. Es geht um die Freude am Tanzen, um das Entdecken der eigenen körperlichen Möglichkeiten und ein bewusstes Training von Beweglichkeit und Konzentration. Das Ballett ermöglicht viele Ausdrucksmöglichkeiten jenseits von Spagat und Spitzentanz und stellt eine besondere Art von Ausgleichssport dar. Die Teilnahme kostet 110 Euro. „Bretonische Tänze" stehen dann ab Mittwoch, 20. Februar, an zehn Terminen jeweils von 18.15 bis 19.30 Uhr im VHS-Nebengebäude an der Gartenstraße 58 auf dem Programm. Getragen von keltischen Rhythmen erlernen die Teilnehmenden einfache Schrittfolgen, die im spielerischen Miteinander eine Tanzdynamik entstehen lassen. Es wird überwiegend in Kreisform getanzt, wobei hier und da einige Paarfiguren eingebaut werden können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Kursgebühr beträgt 66 Euro.

Anmeldungen zu allen Kursen sind ab sofort möglich unter Telefon 0 21 51 / 36 60 26 64 oder online. In der VHS sind zudem Geschenkgutscheine erhältlich.