Inhalt

VHS-Reihe „Krefeld - meine Stadt" mit neuen Angeboten

Zum Herbstsemester 2017 bietet die Volkshochschule (VHS) ein weiteres Mal Angebote aus der Reihe „Krefeld - meine Stadt" für Interessierte aus Krefeld und Umgebung an. Diese beinhalten unterhaltsame und kurzweilige Ausstellungen, Führungen und Vorträge zur Geschichte und zukünftigen Entwicklung der Seidenstadt. Das Programm startet mit Stadtführungen am Sonntag, 17. September, mit Ronald Krause als der „Rote Wirt" Hermann Ziellenbach und am Sonntag, 7. Oktober, mit Dietlind Dorbach alias Maria Sohmann zum Thema Krefeld im Jugendstil. Dr. Werner Schmid hält Vorträge im Rahmen der VHS-Reihe „Architektur in Krefeld". Der erste Vortrag zum Thema „Alter Friedhof" findet am Mittwoch, 13. September, statt. Ein weiterer folgt am Mittwoch, 27. September, zur Zeltkirche St. Hubertus am Hohen Dyk.

Am Donnerstag, 14. September, beginnt die Foto-Ausstellung „Gartenzauber in Krefeld und Umgebung" der Fotografin Iris Lindemann, welche einen Einblick in die unterschiedlichen Formen der hiesigen Gartenkunst gewährt. Eine kulturelle Reise verspricht die Veranstaltung „Die Weisheit der Welt" am Sonntag, 17. September, in der Klänge, Rhythmen und Songs Texte und Sinnsprüche aus aller Welt untermalen. Das Chorprojekt „KonTakte" lädt jeden mit Freude am Singen ein, ungeachtet der Vorkenntnisse. Die Veranstaltung findet drei Mal montags, beginnend mit dem 18. September statt. Zur Industriegeschichte Krefelds sind zwei Veranstaltungen mit Dr. Stefanie van de Kerkhof geplant. Am Donnerstag, 21. September, hält sie einen Vortrag „Die Industriegeschichte Krefelds von der Blüte bis zur Gegenwart". Die wöchentliche Veranstaltung „Industriegeschichte selbst erlebt - Krefelder Bürgerinnen und Bürger erzählen" ab Donnerstag, 28. September, bietet einen Austausch über persönliche Erinnerungen zu diesem Thema.

Die Fahrradtour „Die Krefelder Promenade", am Samstag, 23. September, zeigt das Konzept einer Route von Forstwald bis Hohenbudberg als Rad- und Fußweg. Der Gartengestalter Torsten Matschiess stellt in seinem Vortrag „Avantgardening" am Donnerstag, 28. September, die Entstehungsgeschichte zu seinem 8200 Quadratmeter großen Privatgarten vor und erläutert die Harmonie von Ästhetik und Ökologie. Einen Ausblick in den Wandel des Stadtgebietes bietet die geführte Fahrrad-Tour am Sonntag, 8. Oktober, welche unter anderem Stadtentwicklungsprojekte wie die neue Shedhalle der Samtweberei, den Stadtgarten und den Blumenplatz umfasst.

Quartalsflyer mit den Veranstaltungen der Reihe „Krefeld - meine Stadt" liegen in der VHS am Von-der-Leyen-Platz 2 aus.