Inhalt

2020-03-16: VHS kooperiert mit niederländischem Fußballverein

Zuletzt geändert: 30.03.2020 14:22:25 CEDT

Nach der erfolgreichen Kooperation zwischen der Volkshochschule Krefeld und Neukirchen-Vluyn und dem Fußballverein VVV-Venlo im vergangenen Jahr ist auch in diesem Jahr die „VVV-Venlo-Schultour" gestartet. Dabei sollen Kinder der 5. Klassen Lust auf eine gesunde und aktive Lebensführung bekommen. Sie lernen, sich ausgewogen zu ernähren, ausreichend Bewegung in ihren Alltag zu integrieren, sensibel und tolerant mit ihren Mitschülern und Mitmenschen umzugehen und selbstbewusst zu handeln.

Im Rahmen der VVV-Venlo Schultour waren Spieler des niederländischen Fußballvereins bei der Robert-Jungk-Gesamtschule zu Gast. (von links nach rechts) Astrid Arens (stellvertretende Leiterin der Robert-Jungk-Gesamtschule), Andrea Degroot (VHS), Tobias Pachonik (VVV-Venlo), Nils Röseler (VVV-Venlo), Annemieke Kiesel (Projektleiterin VVV Foundation)  Foto: Stadt Krefeld, VHS
Im Rahmen der VVV-Venlo Schultour waren Spieler des niederländischen Fußballvereins bei
der Robert-Jungk-Gesamtschule zu Gast. (von links nach rechts) Astrid Arens (stellvertretende
Leiterin der Robert-Jungk-Gesamtschule), Andrea Degroot (VHS), Tobias Pachonik
(VVV-Venlo), Nils Röseler (VVV-Venlo), Annemieke Kiesel (Projektleiterin VVV Foundation)
Foto: Stadt Krefeld, VHS

Zum Auftakt der Schultour hat die Robert-Jungk-Gesamtschule bereits Besuch aus den Niederlanden empfangen. Nils Roeseler und Tobias Pachonik, beide Spieler des Eredivisie-Vereins VVV-Venlo, standen den Fünftklässlern Rede und Antwort. Gemeinsam mit dem Maskottchen Koelie begrüßten die Spieler die Schüler im Foyer der Robert-Jungk-Gesamtschule und stellten sich den deren zahlreichen Fragen. Dass es bei diesem Kooperationsprojekt vor allem um Respekt, Selbstvertrauen, Bewegung und gute Ernährung geht, wurde bereits bei den Fragestellungen deutlich. Neben den Klassikern wie „Wie oft trainieren Sie?" oder „Auf welcher Position spielen Sie?" interessierten sich die Mädchen und Jungen vor allem für die Lebenseinstellung der Spieler: „Was essen Sie vor den Spielen?", „Wieviel trinken Sie am Tag?", „Braucht man als Profi-Fußballer Selbstvertrauen?", „Was passiert, wenn man dem Schiedsrichter widerspricht?". Der Besuch der deutschen Schüler in Venlo steht noch aus.