Inhalt

Textilmuseum: Ausstellung „Asia - Europe 3. Fiber Art" eröffnet

Im Deutschen Textilmuseum in Krefeld ist die Ausstellung „Asia - Europe III. Fiber Art" eröffnet worden. Die Schau stellt neue Tendenzen der Textilkunst aus Asien und Europa vor. Dort sind Arbeiten von 36 Künstlern aus 15 Länder zu sehen. „Der größte Teil der Objekte ist in diesem Jahr entstanden und wurde speziell für die hier zu zeigende Ausstellung geschaffen", so Dr. Annette Schieck, Leiterin des Deutschen Textilmuseums, die fast 200 Besucher zur Eröffnung in der Museumsscheune begrüßen konnte. Unter den Gästen befanden sich auch mehrere Künstler, die extra für diesen Tag nach Krefeld angereist waren. Dazu zählte zudem die in Belgien lebende ungarische Künstlerin Marika Szaraz, die die Ausstellung kuratiert hat. „Wir sehen hier ungewöhnliche Materialien, die zu originellen Formen werden, wir treffen auf Inhalte, die Fragen aufwerfen und uns mit Themen unserer Wirklichkeit und unseres Daseins konfrontieren", sagte Oberbürgermeister Frank Meyer. „Ich freue mich, dass unser Textilmuseum der erste Standort ist, an dem „Asia - Europe III" zu sehen ist - wir erleben heute sozusagen eine Weltpremiere", so Meyer.

Schnappschuss aus der neuen Ausstellung "Asia - Europe. Fiber Art III." im Deutschen Textilmuseum Krefeld. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Schnappschuss aus der neuen Ausstellung "Asia - Europe. Fiber Art III." im Deutschen
Textilmuseum Krefeld. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

In seiner Rede würdigte der Oberbürgermeister zudem die erfreuliche Entwicklung des Museums in den vergangenen Jahren. „Bei der vorigen Ausstellung „Seide - Textile Pracht aus 2000 Jahren" hatten sie hier sage und schreibe 12.000 Besucherinnen und Besucher - das ist eine sensationelle Zahl", sagte Meyer. Diese hervorragende Arbeit des Deutschen Textilmuseums erfahre unter anderem eine Würdigung durch die Kulturstiftung der Sparkasse, die ihre nächste Schwerpunktförderung an das Haus vergeben hat. In seiner Eröffnungsrede hatte Meyer außerdem noch ein besonderes „Bonbon" mitgebracht: Beim vergangenen G20-Gipfel in Hangzhou erwähnte der chinesische Staatspräsident Xi Jinping vor der Weltöffentlichkeit im Zusammenhang mit der Seidenstraße und dem Seidenhandel explizit Krefeld und das Textilmuseum.

Zur Eröffnung der neuen Ausstellung "Asia - Europe. Fiber Art III." im Deutschen Textilmuseum Krefeld begrüßten Oberbürgermeister Frank Meyer und Museumsleiterin Dr. Annette Schieck (erste Reihe, Zweite von rechts) und ihre Stellvertreterin Dr. Isa Fleischmann-Heck (letzte Reihe, Erste von links) die Kuratorin Marika Szaraz (erste Reihe, Dritte von links) und mehrere beteiligte Künstler aus Asien und Europa in Linn. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Zur Eröffnung der neuen Ausstellung "Asia - Europe. Fiber Art III." im Deutschen Textilmuseum
Krefeld begrüßten Oberbürgermeister Frank Meyer und Museumsleiterin Dr. Annette Schieck
(erste Reihe, Zweite von rechts) und ihre Stellvertreterin Dr. Isa Fleischmann-Heck (letzte
Reihe, Erste von links) die Kuratorin Marika Szaraz (erste Reihe, Dritte von links) und mehrere
beteiligte Künstler aus Asien und Europa in Linn.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Zur Ausstellung wird ein Rahmenprogramm angeboten, unter anderem die Führung „Fiber Art" mit Diskussion am Donnerstag, 27. Oktober, von 11 bis 13 Uhr mit Dr. Isa Fleischmann-Heck. Eine Anmeldung ist unter 0 21 51 / 94 69 45 0 erforderlich. Die Teilnahme kostet sechs Euro. Bis zum 31. Oktober öffnet das Museum dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Vom 1. November bis 31. März öffnet das Museum dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr. Öffentliche Führungen finden mittwochs und sonntags jeweils um 14.30 Uhr statt. Nach der Ausstellung in Krefeld (bis 2. April 2017) werden die Arbeiten in Polen (2017) und Litauen (2018) präsentiert.