Inhaltsbereich

Leuchtinstallationen in Baulücken und mobiles Grün - das könnte die Rheinstraße werden.Animation: Stadt Krefeld, Stadtmarketing

Aktivkreis Innenstadt: Zuspruch für Stärkungspaket und DHZ

Die Stadtverwaltung stellte den Innenstadtakteure die Pläne rund um das Drogenhilfezentrum und das Stärkungspaket vor. Mit einer Erweiterung des Aktivkreises soll der Dialog zukünftig noch weiter ausgebaut werden.

von links nach rechts: Mark Hloch (Vorsitzender Coding School), Jochen Rausch (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Krefeld), Martin Zimmermann (Koordinatorin MINT), Lara Mubarak (Coding School), Jens Gräbel (Coding School), Markus Schön (Dezernent für Bildung, Jugend, Sport, Migration und Integration Stadt Krefeld), Dr. Ute Müller-Eisen (Leiterin NRW-Politik Covestro), Kathrin Rengers (Schulleiterin der Gesamtschule Kaiserplatz) und Jan von der Heydt (Didaktischer Leiter an der Gesamtschule Kaiserplatz) lassen sich von Siebtklässlern der Gesamtschule Kaiserplatz die erlernten Programmierkenntnisse zeigen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Praxisnaher Informatikunterricht an der Gesamtschule Kaiserplatz

Die Gesamtschule Kaiserplatz hat gemeinsam mit der Coding School Niederrhein an einer Weiterentwicklung ihres Informatikunterrichts gearbeitet. Entstanden ist daraus ein neues Wahlpflichtfach.

Die Ferienangebote der Schulsozialarbeit in der Shedhalle fanden großen Zuspruch.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Schulsozialarbeit seit 2020 an den Grundschulen stark ausgebaut

In der Sekundarstufe 1 und in Grundschulen wurde in den letzten Jahren die Schulsozialarbeit deutlich ausgebaut Alleine in den vergangenen drei Jahren sind 13 Stellen an den Grundschulen dazugekommen. In Krefeld profitierten im Jahr 2021 rund 1.240 Schüler von der Schulsozialarbeit.

Kollegen:innen des KOD bei der Arbeit

Polizei und Stadt beteiligen sich an landesweitem Fahndungs- und Kontrolltag

Die Polizei Krefeld und die Stadt beteiligten sich am Donnerstag, 24. November, am landesweiten grenzüberschreitenden Fahndungs- und Kontrolltag. Einsatzkräfte gingen Hand in Hand gegen Clankriminalität in der Innenstadt vor.

Darstellung des Corona-Virus. Foto: Gerd Altmann / Pixabay

Coronavirus - die aktuellen Zahlen für Krefeld

Wie viele Corona-Infektionen werden in Krefeld gemeldet? Wie viele Todesfälle im Zusammenhang mit der Pandemie gibt es? Wie sind die Zahlen in den Krankenhäusern? Die aktuellen Zahlen vom 28.11.2022 in Tabellenform.

Eine Delegation aus Dünkirchen war in Krefeld zu Besuch.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Besuch aus Frankreich: Neue Impulse für Partnerschaft mit Dünkirchen

Die Städte Krefeld und Dünkirchen möchten ihre Partnerschaft künftig stärken und weiter ausbauen. Beim dreitägigen Besuch einer französischen Delegation wurden am vergangenen Wochenende zahlreiche neue Ideen und erste konkrete Vereinbarungen auf den Weg gebracht.

Das KWM zeigt im Moment die Ausstellung "On Air". Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Der Klang des Materials in der Kunst der 1950er- bis 1970er-Jahre

Mit der Ausstellung „On Air“ widmet sich Dr. Sylvia Martin, Kuratorin und stellvertretende Museumsleiterin an den Kunstmuseen Krefeld, erstmals der Macht der Klänge und Geräusche. Eindrücke der neuen Ausstellung gibt es in deiner Bildergalerie.

Flagge Rathaus

Regenbogenflaggen wehen während der WM vor dem Rathaus

Auf Initiative des Oberbürgermeisters werden vor dem Krefelder Rathaus bis zum Ende der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar zwei Regenbogenflaggen als sichtbares Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung wehen.

Bildunterschrift: Am 17. November beginnt der Weihnachtsmarkt "Made in Krefeld": Organisatorin Claire Neidhardt (3.v.r.) freut sich über die Teilnahme von Alex Lamberti und Thomas Dittrich, Martin Kern, Julian Mahlberg und Anna Bilut (v.r.). Denise Matthijsse und Guido Stilling von den SWK (hinten links) präsentierten ein spezielles Weihnachtsmarktticket für die Anreise.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Dirk Jochmann

Regional und nachhaltig: Krefelder Weihnachtsmarkt lockt Aussteller

Mit seinem regionalen und nachhaltigen Konzept trifft der Weihnachtsmarkt „Made in Krefeld“ offenbar einen Nerv. Denn gegen den Branchentrend wächst das Interesse von Ausstellern und Gastronomen, eine der hellen Weihnachtshütten wochenweise oder für die gesamte Dauer des Marktes zu belegen.

Eingebettetes Youtube-Video