Inhalt

Stadt veranstaltet zum achten Mal Kinder-Expo

Der Fachbereich Jugendhilfe der Stadt Krefeld veranstaltet vom 17. bis 20. Juni zum achten Mal die „Kinder-Expo". In Kooperation mit insgesamt 47 Organisationen, Trägern, Einrichtungen und Vereinen findet die für Besucher kostenfreie Veranstaltung in den Räumen und auf dem rund 15 000 Quadratmeter großen Außengelände des Freizeitzentrums Süd an der Kölner Straße 190 statt. Projekte, Informationen, Ausstellungen und Aufführungen wollen den jungen Besuchern ihre eigene Lebenswelt im direkten Vergleich mit den Lebensbedingungen der Kinder in anderen Ländern weltweit aber auch in Deutschland näherbringen. Am Sonntag, 17. Juni, dem Familientag, ist die Kinder-Expo von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Oberbürgermeister Frank Meyer begrüßt die Besucher um 11.30 Uhr. An den weiteren Tagen erwarten die Organisatoren zahlreiche Schulklassen. Die Sparkasse Krefeld unterstützt die Veranstaltung finanziell.

Kindr-Expo

„Alles Fremde kommt uns dubios vor, wenn wir es nicht kennen", sagt Beigeordneter Markus Schön. „Doch wir können junge Menschen soweit bilden, dass sie sich ein anderes Bild von der Welt machen können. In unseren - global gesehen - schwierigen Zeiten ist es wichtiger denn je, die Kids vor Ort umfassend zu informieren", meint er. Deshalb geht es auf der Kinder-Expo auch durchaus um ernsthafte Themen, wie Norbert Axnick, Leiter der Abteilung Jugend, berichtet. „Aus der Sicht der Kinder behandeln wir Themenfelder, die eine gewisse Betroffenheit auslösen können", sagt er. So erwarten die Besucher Mitmachaktionen und Informationen unter anderem zur Nachhaltigkeit, zu Kinderarbeit, zu Kinderrechten, zum Insektensterben oder zum Zugang zu Medien. Die Kinder erfahren zum Beispiel, wie sich ihre Altersgenossen in anderen Ländern einen Fußball selbst herstellen, wie deren Kinderzimmer aussehen. Zu den beteiligten Organisationen gehören unter anderem alle Krefelder Jugendeinrichtungen, der Jugendbeirat der Stadt, verschiedenen Kindertageseinrichtungen und Amnesty International. „Für sie alle soll die Kinder-Weltausstellung auch Impulse geben für ihre weitere Arbeit", sagt Axnick.

Viele Schüler- oder Kita-Gruppen haben sich bereits für die Kinder-Expo angemeldet. Am Sonntag werden vor allem Eltern mit ihren Kindern erwartet, da der Tag als Familientag ausgewiesen ist. Dann sind alle Stände geöffnet. „Der Schwerpunkt liegt an diesem Tag auf dem abwechslungsreichen Bühnenprogramm, sogar eine Kindertheatergruppe aus El Salvador wird mit einem Stück zum Thema ‚Krieg' auftreten", berichtet Silke Wintersig, Organisatorin der Veranstaltung. Sehenswert seien auch die Kinder- und Jugendtanzgruppen des Krefelder Tanzstudios Area 47, das Musiktheaterensemble der Musikschule Krefeld mit Auszügen aus ihrem aktuellen Stück „Nora oder die Suche nach dem Glück" und die Aufführung des Kresch Theaters, so Wintersig. Von Montag bis Mittwoch zeigen verschiedene Theater- und Tanzgruppen auf der großen Bühne ihr Können.

Die Kinder-Expo kann kostenfrei besucht werden. Sie ist geöffnet am Sonntag, 17. Juni, von 11 bis 16 Uhr, am 18. Juni, von 9 bis 16 Uhr, am 19. Juni von 9 bis 18 Uhr und am 20. Juni von 9 bis 14 Uhr. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Bis Mittwoch, 13. Juni, sind für Gruppen noch Berechtigungsscheine für die Fahrt zur Kinder-Expo mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Stadtwerke Krefeld. Weitere Informationen gibt es bei Silke Wintersig unter Telefon 0 21 51 86 32 76 oder im Internet unter www.krefeld.de/veranstaltungen/kinder-expo.de.