Inhalt

2018-09-17: Stadt Krefeld erhält Gütesiegel für fairen Handel

Zuletzt geändert: 24.09.2018 10:30:57 CEDT

Die Stadt Krefeld hat das Fairtrade-Siegel erhalten und kann sich ab sofort als „Fairtrade Town" bezeichnen. Oberbürgermeister Frank Meyer hat die Auszeichnung in Form einer Urkunde im neu eröffneten Eine-Welt-Laden Krefeld am Westwall entgegengenommen.

Oberbürgermeister Frank Meyer hat die Auszeichnung für Krefeld mit dem Fairtrade Siegel entgegen genommen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Oberbürgermeister Frank Meyer hat die Auszeichnung für Krefeld mit dem Fairtrade Siegel
entgegen genommen. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

„Eine Stadt, die sich zu Recht und aus Überzeugung ‚weltoffen' nennt, sollte im immer größer werdenden Kreis der Fairtrade Towns vertreten sein", sagte er. Krefeld hat bereits in den vergangenen Jahren den fairen Handel gefördert und inzwischen die fünf Kriterien für den Erhalt des Gütesiegels erfüllt. Damit setzt die Stadt ein wichtiges Zeichen für gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen.

Noch bis Freitag, 28. September, gibt es in Krefeld im Rahmen der Fairen Wochen Veranstaltungen rund um das Motto „Gemeinsam für ein gutes Klima".