Inhalt

Soldan und die Stuttgarter Kammersolisten kommen

Christoph Soldan und die Stuttgarter Kammersolisten spielen beim nächsten Serenadenkonzert in Krefeld am Freitag, 31. März, um 20 Uhr auf Burg Linn. Im Rittersaal werden Werke von Tschaikowski (Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 11), Schubert (Quartettsatz c-moll D 703), Mozart (Klavierkonzert F-Dur KV 413) und Schumann (Klavierquintett Es-Dur op. 44) zu hören sein. Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 20. März, ab 10 Uhr im Kulturbüro der Stadt Krefeld.

Christoph Soldan und die Stuttgarter Kammersolisten spielen beim nächsten Serenadenkonzert in Krefeld am Freitag, 31. März, um 20 Uhr auf Burg Linn. Foto: Stefanie Goes
Christoph Soldan und die Stuttgarter Kammersolisten spielen beim nächsten
Serenadenkonzert in Krefeld am Freitag, 31. März, um 20 Uhr auf Burg Linn.
Foto: Stefanie Goes

Die Stuttgarter Kammersolisten wurden 2014 von dem Geiger Daniel Rehfeldt zusammen mit dem Pianisten Christoph Soldan gegründet. Neben Konzerten in Deutschland führte eine erste größere Auslandstournee das Ensemble noch im Herbst 2014 nach Korea. Die Musiker gastierten 2015 in Italien, Spanien und Österreich. Im Repertoire befinden sich neben Werken der Kammermusik auch symphonische Werke und mehrere Klavierkonzerte Mozarts. Daniel Rehfeldt erhielt seine Ausbildung vor allem am Mozarteum Salzburg. Er beschäftigte sich intensiv mit der historischen Aufführungspraxis und Alter Musik. Rehfeldt ist freiberuflicher Musiker und spielt unter anderem mit dem Mozarteum Orchester Salzburg, der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und der Baden-Baden Philharmonie. Seit 2011 ist Rehfeldt Konzertmeister und musikalischer Leiter der Kammersinfonie Stuttgart. Christoph Soldan gelang der Durchbruch zu einer internationalen Konzerttätigkeit 1989 durch eine gemeinsame Tournee mit Leonard Bernstein. Seitdem führten ihn Tourneen durch Europa, Mittelamerika und Japan.

Die Einzelkarte für ein Serenadenkonzert kostet 15 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. Die Programmflyer liegen in Einrichtungen und Institutionen aus. Karten können während der Woche ab 10 Uhr telefonisch reserviert und gekauft werden. Telefonisch bestellte Karten müssen bis 19.40 Uhr an der Abendkasse abgeholt sein.