Inhalt

Schulen können Museums-Workshops und "Bibliotheks-Rallye" gewinnen

Zuletzt geändert: 09.12.2019 16:24:25 CET

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben ab 1. Januar freien Eintritt in die städtischen Museen und müssen für die Mediothek keinen Jahresbeitrag mehr bezahlen. Zum Start dieser Neuerung bietet die Stadt Krefeld einen speziellen "Kulturvormittag" für Krefelder Schulen an. Insgesamt vier Klassen können exklusive Führungen und Workshops im Museum Burg Linn, im Deutschen Textilmuseum, im Kaiser-Wilhelm-Museum und in der Mediothek gewinnen. Oberbürgermeister Frank Meyer hat deshalb vor einigen Tagen alle Grundschulen und weiterführenden Schulen der Stadt angeschrieben. Bis zum 18. Dezember können sie sich dafür bewerben, im Januar an der Aktion teilzunehmen.

Deutsches Textilmuseum Krefeld am Andreasmarkt
Deutsches Textilmusem am Andreasmarkt in Krefeld.

Neben dem Eintritt, der ohnehin für die komplette Schulklasse kostenlos ist, sind in diesem besonderen Fall auch der Workshop in einem der drei Museen und die "Bibliotheks-Rallye" in der Mediothek im Angebot enthalten. Die Institutsleiterinnen Jennifer Morscheiser, Anette Schieck, Katia Baudin und Evelyn Buchholtz werden die Betreuung der Klasse persönlich übernehmen. "Wir zielen auf einen niedrigschwelligen Zugang zu Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche und möchten damit auch mehr Teilhabegerechtigkeit ermöglichen. Schulen bekommen Anreize, noch enger mit den Krefelder Museen und der Mediothek zu kooperieren und außerschulische Orte in den Unterricht stärker einzubeziehen", erklärt die Kulturbeauftragte der Stadt Krefeld, Gabriele König. Sie hofft, dass die Schulen rege die Gelegenheit nutzen, kostenlos an dem "kulturellen Klassenausflug" teilzunehmen. Lediglich den Transport müssen die Teilnehmer selbst organisieren und bezahlen.

Freier Eintritt ab 1. Januar 2020

Der freie Eintritt ab 1. Januar 2020 wurde auf Initiative des Oberbürgermeisters vom Stadt einstimmig beschlossen. Mit der zunächst auf 2020 befristeten Regelung soll die kulturelle Bildung in Krefeld gefördert werden. Durch die kostenlose Nutzung der Mediothek werden Kinder schon früh in ihrer Lese- und Medienkompetenz gestärkt. In den Kunstmuseen, im Museum Burg Linn und im Deutschen Textilmuseum können sie ihren Horizont erweitern und kulturelle Identität erfahren. "Kulturelle Bildung ist für unsere Kinder heute so wertvoll wie nie. Zwar ist jede Information digital leicht verfügbar, sie lässt sich mit einem Klick abrufen: Das Drama von Shakespeare, das Gemälde von Monet oder die Geschichte der Römer und Franken sind in Windeseile erklärt und analysiert. Doch wirklich verstanden und wirklich erlebt werden sie dadurch nicht. Deshalb müssen wir unseren Kindern heute mehr denn je nahebringen, wie man geduldig zuhört, wie man genau hinsieht, wie man Inspiration aufnimmt und in sich selbst findet. Und all dies darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein", betont Frank Meyer.

Mit der Aktion für die Schulen soll das neue Angebot in Krefeld bekannt werden. Schulen, die daran Interesse haben, können Sie sich bis zum 18. Dezember unter freier-eintritt@krefeld.de dafür bewerben. Eine kurze formlose E-Mail mit Angabe der Schule, der Klasse und des gewünschten Ortes genügt. Die Termine für die vier Veranstaltungen können nach Absprache mit den jeweiligen Instituten vereinbart werden, sollen jedoch im Laufe des Januar 2020 stattfinden.