Inhaltsbereich

Rohbauarbeiten zu 90 Prozent abgeschlossen

Veröffentlicht am: 16.10.2020

Die Umbauarbeiten für die Barrierefreiheit und zur brandschutztechnischen Ertüchtigung im Rathaus Fischeln schreiten voran. Die Rohbauarbeiten sind zu 90 Prozent abgeschlossen. Alle Arbeiten befinden sich im geplanten Zeitrahmen. Die Fertigstellung wird für das erste Quartal 2021 angestrebt. Die Stadt investiert rund 650.000 Euro in das Projekt. Der komplette Aufzugschacht ist vom Kellergeschoss bis ins Dachgeschoss fertig gestellt. Mit dem Einbau eines Fahrstuhls soll das Gebäude barrierefrei und somit alle Etagen für Menschen mit einer körperlichen Einschränkung erreichbar werden. Alle notwendigen Wand- und Türöffnungen sind angelegt und die Deckendurchbrüche für das Fluchttreppenhaus erstellt. Nachdem letzte Planungsabstimmungen bezüglich der Stahltreppe erfolgen, wird diese kurzfristig gefertigt. Die Vorbereitung für die neuen denkmalgerechten Türen (Brandschutztüren) aus Holz laufen. Die Türanlage für das Treppenhaus ist in der Produktion.

Aktueller Stand beim Umbau des Rathauses Fischeln.  Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. BischofAktueller Stand beim Umbau des Rathauses Fischeln.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

Der barrierefreie Zugang zum Rathaus ist an der Rückseite über eine Rampe ins Untergeschoss vorgesehen. Mit dem Beginn der Arbeiten an den Außenanlagen einschließlich Rampe ist voraussichtlich ab November zu rechnen. Von dort aus gelangen Besucher über den neu errichteten Aufzug auf alle Ebenen des Gebäudes, einschließlich des Dachgeschosses. Neben der brandschutztechnischen Ertüchtigung des Rathauses wie dem Einbau von Rauchschutztüren wird zudem ein zweiter Rettungsweg für den Ratssaal eingerichtet. Für die Reparatur der defekten Rathausuhr wurde ein notwendiges Ersatzteil bestellt, um die Arbeiten dann abzuschließen.