Inhaltsbereich

Auf einen Blick: Alle wichtigen Informationen rund um den Radverkehr

Veröffentlicht am: 23.09.2022

Beschilderung einer Fahrradstraße.
Beschilderung einer Fahrradstraße.
Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

In Krefeld soll sich die Rad-Infrastruktur in den kommenden Jahren deutlich verbessern. Dazu gehören Radwege-Sanierungen, attraktive Wegeverbindungen, optimierte Ampelschaltungen und mehr Priorität für den Radverkehr. Grundlage dafür schafft das Radverkehrskonzept, das unter der Beteiligung vieler Experten erarbeitet worden und definiert zahlreiche konkrete Maßnahmen beinhaltet. Ein großer Teil der Entwicklung des Konzeptes war auch eine Bürgerbeteiligung. Dauerhaftes Ziel der Stadtverwaltung ist es, dass durch gute Radwege mehr Bürger kurze Wege von fünf bis acht Kilometern mit dem Rad statt dem Auto absolvieren und so der Autoverkehr in der Seidenstadt deutlich zurückgeht.

Diese Seite gibt einen Überblick über alle wichtigen Entwicklungen rund um das Thema "Fahrrad" und "Radverkehrskonzept" in Krefeld.

 

2020 wurde das erste Teilstück der Krefelder Fahrradpromenade eröffnet. Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
2020 wurde das erste Teilstück der Krefelder Fahrradpromenade eröffnet.
Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Radverkehrskonzept: Zeitlicher Ablauf

September 2019: Der Stadtrat beschließt die „Krefelder Fahrradoffensive - Ausbau des Radwegenetzes" und die Aufstellung eines Radverkehrskonzeptes. Ziel: „Eine deutliche Erhöhung des Anteils des Radverkehrs am Modal Split ist ein grundlegendes Ziel der Krefelder Fahrradoffensive, denkbar ist eine 30%-Marke bis 2030. Klima und Infrastruktur werden dadurch geschont, Lebensqualität gesteigert."

Im Zeitraum von 2020 bis 2022 folgt die Entwicklung des Radverkehrskonzeptes gemeinsam mit dem Aachener Büro Stadt- und Verkehrsplanung unter Beteiligung verschiedener Initiativen und Experten.

Im Februar 2021 wird eine Umfrage unter den Krefelder Bürgern zum Thema Fahrradfahren durchgeführt.

Im September 2022 wird das Radverkehrskonzeptes im Ausschuss für Planung, Bauen, Mobilität und Stadtentwicklung (PLAMOS) vorgestellt. Die entsprechende Vorlage zur Einsicht gibt es hier.

21. September bis 27. Oktober 2022: In den neun Krefelder Bezirksvertretungen wird das Radverkehrskonzept vorgestellt.

Am 17. November 2022 ist die Veröffentlichung des Radverkehrskonzeptes durch den Stadtrat Krefeld geplant.

 

 

 

 

Alle Beiträge rund um das Radverkehrskonzept und den Radverkehr in Krefeld auf einen Blick:

Neue Stellplatzsatzung ist Thema in den Bezirksvertretungen
Mit der Änderung der Bauordnung NRW wurden die gesetzlichen Vorgaben für Stellplätze neu definiert. Die Stadt nutzt die Chance, um mit der Stellplatzsatzung, die Anforderungen an Anzahl, Größe und Beschaffenheit von Auto- und Fahrradstellplätzen verbindlich zu regeln. Auch das Thema Fahrrad wird mitgedacht.
Foto: Planetfox / Pixabay
Maybachstraße: Poller sollen freie Fahrt für Radfahrer ermöglichen
Für die weitere Entwicklung der „Krefelder Promenade“ als 14,5 Kilometer lange Radwegeverbindung von Forstwald bis Uerdingen plant die Stadtverwaltung, im Bereich Oppum weitere Anpassungen vorzunehmen.
Die Möglichkeiten zum Fahrradfahren sollen sich in Krefeld weiter verbessern.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Mehr Platz für Radfahrer auf der Uerdinger Straße
Der Planungsausschuss entscheidet über Radfahrstreifen und Parkplatz-Verlegung auf der Uerdinger Straße / Alte Krefelder Straße im Bereich von Schütenhofstraße bis Lange Straße. Bereits im Herbst 2023 könnte die Baumaßnahme beginnen.
Bild: Pixabay
Fahrradparkplatz ist zum Weihnachtsshopping geöffnet
Der Fahrradparkplatz bietet nicht nur einen trockenen und sicheren Stellplatz, sondern Krefelderinnen und Krefelder können hier auch während der Shoppingtour ihre Weihnachtseinkäufe unterstellen.
Der bewachte Fahrradparkplatz ist ins Winterquartier an der Königstraße gezogen.Bild: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Ehrung für Gewinner des Krefelder Stadtradelns in Rathaus-Foyer
Die Stadtverwaltung wollte mit dem kleinen - musikalisch begleiteten - Festakt einen Dank an die engagierten Radfahrerinnen und Radfahrer aussprechen, die Krefeld in diesem Jahr zu einem neuen Rekord gestrampelt haben.
Die Stadtradler mit Bürgermeisterin Gisela Klaer (vorne mittig) vor dem Krefelder Rathaus.Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof

 

Video: Eröffnung des zweiten Teilabschnitts der Radpromenade in 2021

Eingebettetes Youtube-Video

 

Video: Eröffnung des ersten Teilabschnitts der Radpromenade in 2020

Eingebettetes Youtube-Video

 

 

Weitere spannende Themen aus der Stadt: