Inhalt

2019-04-12: OB begrüßt Präsidenten des Deutschen Hockey-Bundes

Zuletzt geändert: 28.05.2019 16:41:02 CEDT

Hockey auf nationalem und internationalem Spitzenniveau wird in den nächsten Monaten in Krefeld zu sehen sein: Final Four, Pro League und Drei-Nationen-Turnier stehen unter anderem an. Mit dem Präsidenten des Deutschen Hockey-Bundes, Wolfgang Hillmann, hat Oberbürgermeister Frank Meyer im Krefelder Rathaus über die anstehenden Wettbewerbe gesprochen. „Der CHTC hat im vergangenen Jahr mit der Ausrichtung der Endrunde eine ganz hervorragende Veranstaltung auf die Beine gestellt. Jetzt dürfen wir uns in Krefeld zusätzlich auf internationales Spitzenhockey freuen. Dafür danke ich den Verantwortlichen beim Deutschen Hockeybund und den Organisatoren des CHTC. Ich bin sicher, dass die Events viele Sportinteressierte aus der ganzen Region nach Krefeld ziehen", macht Oberbürgermeister Frank Meyer deutlich. Man wolle Krefeld einen festen Platz auf der Sport-Landkarte sichern - und dafür seien solche Wettbewerbe natürlich ganz ausgezeichnet.

Sie freuen sich auf drei Großveranstaltungen mit Hockey auf nationalem und internationalem Spitzenniveau in Krefeld. von links: Oberbürgermeister Frank Meyer, Wolfgang Hillmann (Präsident Deutscher Hockey Bund), Robert Haake (CHTC), Jörg Neuß (Agentur Deutscher Hockey Bund), Hans Werner Sartory(CHTC).  Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Sie freuen sich auf drei Großveranstaltungen mit Hockey auf nationalem und internationalem
Spitzenniveau in Krefeld. von links:
Oberbürgermeister Frank Meyer, Wolfgang Hillmann (Präsident Deutscher Hockey Bund),
Robert Haake (CHTC), Jörg Neuß (Agentur Deutscher Hockey Bund), Hans Werner Sartory
(CHTC).
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Zunächst steht am 18. und 19. Mai die Endrunde der Deutschen Meisterschaft „Final Four" für Damen und Herren beim Crefelder Hockey- und Tennisclub (CHTC) auf dem Programm, dann folgen direkt im Anschluss am 22. Mai, 9./10. Juni sowie 12. und 16. Juni Länderspiele im Rahmen der Hockey Pro League mit Deutschland, Argentinien, Pakistan und Großbritannien. Und im Juli (25. bis 28. Juli) treffen beim Drei-Nationen-Turnier der Herren Niederlande, Deutschland und Malaysia aufeinander. Im August (8. bis 17.) wird in Krefeld dann noch die WMH European Masters Championship Ü50 und Ü55 für Damen und Herren auf der Gerd-Wellen-Hockeyanlage an der Hüttenallee ausgetragen.

Für den Präsidenten des Deutschen Hockey-Bundes, Wolfgang Hillmann, ist die gemeinsame Ausrichtung von deutscher Endrunde Final Four und der Hockey Pro League eine „tolle Verbindung". Die Vorrunde der Olympia-Qualifikation und damit der Weg zu den nächsten Olympischen Spielen führe über den Niederrhein. Krefeld sei schon immer ein Zentrum des Hockeysports in NRW und Deutschland gewesen. „Der Deutsche Hockey-Bund ist sehr gerne hier zu Gast - auch mit der Weltspitze ab 22. Mai in Krefeld", so Wolfgang Hillmann.

Blauer Kunstrasen namens Poligras Tokyo GT

Die Gerd-Wellen-Hockeyanlage ist für die anstehenden Wettbewerbe bestens gerüstet. Verlegt worden ist bereits - weltweit eine Premiere - ein nagelneuer blauer Kunstrasen namens Poligras Tokyo GT, der bei den nächsten Olympischen Sommerspielen in Japan Spielbelag für Hockey sein wird. Außerdem wird auf dem Krefelder Vereinsgelände eine neue LED-Flutlichtanlage installiert. Und für die Zuschauer lässt der Verein wieder eine Großtribüne mit 4700 Plätzen aufbauen. Die Spiele können also beginnen.