Inhalt

2019-01-10: Neues Online-Portal für „Kein Abschluss ohne Anschluss"

Zuletzt geändert: 28.01.2019 08:12:25 CET

Die Stadt Krefeld hat zur Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) ein neues Online-Portal ins Leben gerufen: Unter www.kaoa-krefeld.de finden sich künftig wichtige Informationen zur Berufsorientierung und zum Übergang von der Schule in den Beruf. Ansprechpartner, Veranstaltungshinweise sowie ausführliche Informationsmaterialien stehen Jugendlichen, Eltern und Lehrkräften zur Verfügung. Oberbürgermeister Frank Meyer freut sich über den neuen Service: „Angebote zur frühzeitigen beruflichen Orientierung helfen den Unternehmen auf der Suche nach geeigneten Nachwuchskräften, und sie helfen vor allem den Schülerinnen und Schülern. Dank des neuen Angebots können sie nun auf einen Blick sehen, welche Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten es in Krefeld gibt."

Anschlussmöglichkeiten in Ausbildung, Studium oder Beruf

Auch Lehrerinnen und Lehrer profitieren von der neuen Seite der Stadt, da alle Materialien, die zur Vor- und Nachbereitung relevant sind, mit einem Klick zu finden sind. Der schulische Berufsorientierungsprozess ab Klasse 8 wird ebenso erläutert wie die in Krefeld gegebenen Anschlussmöglichkeiten in Ausbildung, Studium oder Beruf. Speziell für Betriebe, die aktiv Nachwuchs suchen, werden Kontaktmöglichkeiten mit Schülerinnen und Schülern aufgezeigt. Das Online-Portal bündelt somit die umfänglichen Informationen, die es im Zusammenhang mit der Berufsorientierung gibt. Das Online-Portal wurde mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds eingerichtet.

Stadtverwaltung bietet über 90 Plätze für Praktika

Die Stadtverwaltung Krefeld bietet Schülerinnen und Schülern für die KAoA-Zeiträume in diesem Jahr über 90 Plätze für Praktika in spannenden und vielfältigen Bereichen wie Personal, Finanzen, Ordnungs- und Ausländerangelegenheiten, Soziales, Feuerwehr, Immobilienmanagement, Gärtnerbereiche, Vermessung, in den Kulturinstituten, im Bereich Schule und vieles mehr. Weitere Infos und Ansprechpartner finden sich unter www.krefeld.de/ausbildung.

Jana Zanders (links) und Sara Willems haben ein Tagespraktikum bei der Stadt Krefeld im Büro von Oberbürgermeister Frank Meyer und von Presseamtsleiter Timo Bauermeister gemacht.  Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Jana Zanders (links) und Sara Willems haben ein Tagespraktikum bei der Stadt Krefeld im
Büro von Oberbürgermeister Frank Meyer und von Presseamtsleiter Timo Bauermeister
gemacht.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Das Land NRW hat die Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss"(KAoA) mithilfe des Europäischen Sozialfonds ins Leben gerufen. Ziel ist es, sämtliche Schüler ab der 8. Jahrgangstufe für die künftigen beruflichen Möglichkeiten nach der Schule zu sensibilisieren und zu motivieren. Lange Warteschleifen nach dem Abschluss sollen somit vermieden werden. Die Entwicklung einer konkreten und individuell passenden Anschlussperspektive für jeden Jugendlichen ist wesentlicher Bestandteil von KAoA.