Inhalt

2019-07-12: Neue Schulprogramm und freier Eintritt ab 2020

Zuletzt geändert: 19.07.2019 12:44:11 CEDT

Das Museum Burg Linn in Krefeld hat sein Angebot für Kinder, Jugendliche und Schulklassen erweitert. Ab Anfang 2020 gilt in dem Archäologischen Museum Krefeld und auf Burg Linn samt Jagdschloss kostenfreier Eintritt für Kinder und Jugendliche. „Wenn wir mehr Kundschaft haben, benötigen wir auch neue Angebote", bringt es Museumsleiterin Dr. Jennifer Morscheiser auf den Punkt. Lehrer von Schulklassen können ab sofort ein römisches Basis- oder Komfortpaket buchen, mit dem parallel drei bis vier Klassen im Museum betreut werden. „Wir können dieses Programm auf verschiedene Jahrgangsstufen zurechtschneidern", betont Morscheiser. Auch eine thematische Schwerpunktsetzung entweder für den Freizeitbereich oder auf den Lehrplan ausgerichtete Inhalte vermitteln die Museumsführer.

Bei den neuen Kindergeburtstagen können Kinder die Welt der Römer erleben.  Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Bei den neuen Kindergeburtstagen können Kinder die Welt der Römer erleben.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Die Lehrerin und ehrenamtliche Museumsmitarbeiterin Vera Lange hat das neue Schulklassenformat entwickelt und in den vergangenen Monat in der Praxis erprobt. „Das Basispaket für drei Klassen umfasst Reenactment, eine authentische Geschichtsdarstellung, eine Spielemeile und jeweils eine Führung", so Lange. Für eine weitere Klasse könne im Komfortpaket zusätzlich ein Workshop ausgewählt werden. Im Bereich des Schulangebotes wird das Museum Burg Linn zukünftig auch mit Referendaren des Krefelder Lehrerseminars zusammenarbeiten, um das Haus als außerschulischen Lernort bekannt zu machen und in die Unterrichtsplanung einzubinden. „Die Referendare und jungen Lehrer sind für uns als Multiplikatoren sehr wichtig", sagt Morscheiser. Die Werbung von Lehrer zu Lehrer, von Stadt zu Stadt funktioniere gut, zuletzt haben Lehrer aus Mönchengladbach Kollegen aus Düsseldorf vom Museumsangebot berichtet. Inzwischen kommen regelmäßig Klassen aus der Landeshauptstadt über den Rhein nach Krefeld. „Alleine heute haben wir 160 Schüler aus Düsseldorf bei uns", berichtet die Museumsleiterin.

Römischer Kindergeburtstag nach den Ferien

Das Thema „Römer" bildet auch den Schwerpunkt bei einem anderen, neuen Angebot: Römischer Kindergeburtstag. Die Reenactment-Darstellerin Petra Kornfeld-Möller bietet nach den Sommerferien an, einen historischen Geburtstag zu feiern. „Bis zu zehn Kinder mit Begleitungen können daran teilnehmen", so Kornfeld-Möller. In Tuniken gekleidet, haben die Kinder verschiedene Möglichkeiten wie Schmuck gestalten, Mosaiken kleben oder in die römische Schule gehen. „Alles ist mit Spaß verbunden und spielerisch", betont Kornfeld-Möller. Das Angebot ist geeignet für Kinder bis zehn Jahre.

Werwolf-Rollenspiel auf der Burg Linn

Für ältere Jahrgänge gibt es ab September ein zurzeit populäres Werwolf-Rollenspiel auf der Burg Linn im Programm, das der Doktorand Eric Sponville begleiten wird. „Die Mitspieler müssen herausfinden, wer der Werwolf ist, der die anderen töten möchte", so Sponville. Vorab werden die Rollen und Charaktere wie Hexen, Burgbewohner und eben Werwölfe per Karte vergeben. Dann müssen die Mitspieler erfragen, wer welche Rolle spielt und den Bösewicht enttarnen. Sponville führt bei den Abendrunden in der Burgküche in das Spiel ein und begleitet es. „Es ist ganz unkompliziert", so der Doktorand.

 

Ab Anfang 2020 muss nur noch für Kinder und Jugendliche für die jeweiligen Angebote bezahlt werden. Alle neuen Programme (Beginn nach den Sommerferien) können ab sofort unter der E-Mail burglinn@krefeld.de gebucht werden. Dort sind auch weitere Informationen erhältlich.