Inhalt

2018-12-07: Mit analoger „Murmelstudie" gegen digitales Ranking

Zuletzt geändert: 14.12.2018 14:48:28 CET

Mit der bundesweit ersten „Murmelstudie" will die Stadt Krefeld das umstrittene Weihnachtsmarkt-Ranking der Internetseite testberichte.de auf den Kopf stellen. In einem Glaszylinder sollen an der Dionysiuskirche binnen der nächsten zwei Wochen insgesamt 1227 mehrfarbige Murmeln gesammelt werden. Die Besucher können sie dort einwerfen, um ihre Zufriedenheit mit dem „Made in Krefeld-Special" des Weihnachtsmarktes auszudrücken. Damit würde Krefeld auf Platz 1 der beliebtesten Weihnachtsmärkte in Deutschland vorrücken. Im Internet liegt bislang die Stadt Bremen mit 1226 positiven Bewertungen auf dem ersten Platz.

Der Crefelder Weihnachtsmarkt und das „Made in Krefeld“-Special auf dem Dionysiusplatz und der Rheinstraße sind eröffnet.  Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Der Crefelder Weihnachtsmarkt und das „Made in Krefeld"-Special auf dem Dionysiusplatz und
der Rheinstraße sind eröffnet.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Das „Made in Krefeld-Special" besteht aus 15 Hütten, die wechselweise von insgesamt 36 Ausstellern aus der Region bespielt werden. Das Krefelder Stadtmarketing hat damit einen neuen Ansatz für Konzept und Gestaltung des Marktes gewählt. Von den Speisen über die Getränke, von der Beleuchtung bis zum Rahmenprogramm soll das Special aus einem Guss erscheinen. Der Platz ist als „weihnachtlicher Stadtgarten" gestaltet - mit Rindenmulch auf dem Boden, hölzernen Weihnachtshäusern und passenden Bäumen. An den Ständen liefern Unikate, Designerstücke und Kunsthandwerk kreative Ideen für ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke.

Die Murmeln sollen es richten

Diese Neuausrichtung war bei dem Online-Ranking, das lediglich veraltete Bewertungen aus dem Netz zusammenträgt, völlig unbeachtet geblieben. Jetzt sollen es die Murmeln richten. Der digitalen Kritik setzt das Stadtmarketing ab heute die analoge „Murmel-Studie" entgegen. „Mit dieser augenzwinkernden Aktion möchten wir als Krefelderinnen und Krefelder die passende Antwort geben und freuen uns über jede engagierte Kugel", sagt Uli Cloos, Leiter des Stadtmarketings. Der Glaszylinder steht in der Hütte des Stadtmarketings. Bis zum 23. Dezember sollen die 1227 Murmeln zusammenkommen.