Inhalt

Kulturrucksack: Erster Workshop am 19. Februar

Der „Kulturrucksack NRW" in Krefeld ist in diesem Jahr mit 28 unterschiedlichen Veranstaltungen gepackt worden. Kulturbüro-Organisatorin Anke Zwering hat vom Stuntkurs, der Kulturklamotte bis Street-Art ein abwechslungsreiches Programm für Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren zusammengestellt. „Das erste Projekt wird in diesem Jahr im Werkhaus sein", sagt Zwering. Im Haus an der Blücherstraße beginnt am 19. Februar das fotografisch-mediale Kunstprojekt „Kleider machen Leute". Zusammen mit Manuel Schroeder gehen die Teilnehmer raus in den Alltag und fotografieren ihre Eindrücke. Die gesamte Fotoausstellung wird am Ende des Projektes im Kunstverein Raumordnung präsentiert. Weitere Termine sind vorgesehen, die Teilnahme ist kostenlos.

Von Dienstag, 27. März, bis Donnerstag, 29. März, und Dienstag, 3. April, bis Donnerstag, 5. April, vereint die Künstlerin Anna Gebert in Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Stadtteilhaus Schicksbaum in einem Workshop Kunst, Musik und Mode miteinander. Um zu erfahren, wie sich Musik und Kunst oft gegenseitig inspirieren, kreieren die Teilnehmer bei ihrer Lieblingsmusik ihr eigenes Bild. Dieses wird auf ein Shirt gedruckt und im Rahmen einer Modenschau am Ende von den Teilnehmern vorgeführt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist beim Atelier Anna Gebert per E-Mail info@malschule-gebert.de oder Telefon 0 21 51 / 93 44 65 1 möglich. Die Teilnahme ist für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren kostenlos.

Das Museum Burg Linn lädt von Dienstag, 17. Juli, bis Freitag, 20. Juli, interessierte Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren auf eine fotografische Entdeckungsreise ein. Von jeweils 13 bis 17 Uhr erkunden die Teilnehmer in kleinen Teams die Linner Museumswelten und halten ihre Sicht auf das Museum in Fotos und Filmsequenzen fest. Themen und Inhalte der Fototouren werden vorab gemeinsam entwickelt. Abschließend wird das Projekt am Samstag, 21. Juli, im Rahmen einer Fotoausstellung präsentiert. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist beim Museum Burg Linn unter burglinn@krefeld.de oder Telefon 0 21 51 / 15 53 90 möglich.

Zu Beginn des Landesprogramms „Kulturrucksack" im Jahr 2012 gingen 55 Kommunen an den Start, unter anderem Krefeld gemeinsam mit den Städten Viersen und Willich als Pilotgemeinden. Ziel des Kulturrucksacks ist es, zehn- bis 14-jährigen Kindern und Jugendlichen einen leichten Zugang zu Angeboten der kulturellen Bildung zu ermöglichen. In der Seidenstadt koordiniert und organisiert das Kulturbüro die Veranstaltungen und Angebote des „Kulturrucksacks".