Inhalt

2018-04-16: Krefelder Galopp-Sport-Saison beginnt am 22. April im Stadtwald

Der Krefelder Rennclub blickt erwartungsvoll in die kommende Galopp-Sport-Saison. Diese beginnt am Samstag, 22. April, mit dem SWK-Familienspaß-Renntag im Stadtwald. Zum mittlerweile 23. Mal engagieren sich die Stadtwerke Krefeld mit diesem Event. Der Renntag inklusive des Dr.-Busch-Memorials, einem Gruppe III-Rennen, beginnt um 13.30 Uhr, der erste Start ist für 14 Uhr geplant. Unter dem Motto „Wir für Krefeld" gibt es viel Spaß und Aktionen für die Besucher. „Wir werden in diesem Jahr zwar einen Renntag weniger haben, aber der Zuschauerschnitt von zuletzt 4800 Besuchern stimmt uns positiv, da er über denen der Vorjahre lag", sagt Denis Hartenstein, stellvertretender Vorsitzender des Rennclubs. Weitere Höhepunkte sind der Krefelder Ladies-Day-Renntag am Sonntag, 13. Mai, der Sparkassen-Renntag am Sonntag, 10. Juni, ein Ferien-Renntag am Sonntag, 12. August, das Herzog-von-Ratibor-Rennen am Sonntag, 4. November, samt Wintermarkt und das Krefelder Weihnachtssingen am Sonntag, 23. Dezember.

Turfsport vom Feinsten auf der Galopprennbahn im Stadtwald. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation
Turfsport vom Feinsten auf der Galopprennbahn im Stadtwald.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation

Doch zunächst dreht sich alles um den Saisonstart, bei dem die Besucher neben zahlreichen sportlichen Höhepunkten auch abseits der Bahn auf ihre Kosten kommen: Hüpfburg, Kinderschminken, Live-Musik, Fotobox und Kinderolympiade sind zu nennen. Daneben präsentieren sich viele Vereine. Der Rennclub macht dabei auf den Ausbildungsberuf „Pferdewirt mit Schwerpunkt Rennreiten" aufmerksam. Sportlicher Höhepunkt am Eröffnungsrenntag ist das Dr.-Busch-Memorial. Traditionell treffen sich in diesem Frühjahrsklassiker die besten Dreijährigen Deutschlands zum ersten großen Showdown. Hier werden die Weichen für die großen Klassiker der nächsten Wochen und Monate gestellt. Aktuell stehen für die mit 55 000 Euro dotierte und über 1700 Meter führende Gruppe-III-Prüfung noch 14 Pferde im Aufgebot. Darunter befindet sich mit dem von Mario Hofer im Krefelder Stadtwald trainierten „Julio" auch das gewinnreichste zweijährige Pferd der letzten Saison.

10.000 Euro in der Vierer-Wette

Insgesamt gibt es am 22. April sechs Rennen. Und noch einmal wird der Derby-Jahrgang angesprochen: Pferde aus allen Topquartieren sind für die Maidenprüfung über 2050 Meter genannt. Mario Hofer könnte „Like Me" satteln, einen vom Trainer hoch eingeschätzten Jukebox-Jury-Sohn, der Krefelder Farben trägt. Zwei Ausgleich III-Prüfungen stehen ferner im Programm. Eines richtet sich an die Sprinter, hierfür wurden zahlreiche Pferde aus den Niederlanden und Belgien genannt. Im Ausgleich III über den weiteren Weg ist vor allem auf den im Gestüt Bonas von Peter Schiergen trainierten „See the Tiger" zu achten. Auch dürfte eine „Wettchance des Tages" mit Viererwette und einer garantierten Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette im Programm stehen.

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche

Es lohnt sich also, beim SWK-Familienspaß dabei zu sein. Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt. Erwachsene erhalten in den Stadtwerken-Service-Centern Hochstraße und Hansa-Centrum Freikarten für den Eintritt. Zudem wird es einen kostenlosen Bus-Pendelverkehr zwischen den Haltestellen „Krefeld Hauptbahnhof" und „Pferderennbahn" geben. Die Busse fahren stündlich ab 13 Uhr ab Hauptbahnhof mit Zwischenstopps an der Rheinstraße und am Sprödentalplatz bis zur Galopprennbahn sowie stündlich von 15.25 bis 17.25 Uhr wieder zurück ab der Pferderennbahn.