Inhalt

2019-03-21: Krefeld schafft zentralen „Lotsen" für alle Fragen rund um Veranstaltungen

Zuletzt geändert: 11.04.2019 11:17:39 CEDT

Wer in Krefeld eine Veranstaltung plant, findet künftig bei der Verwaltung einen zentralen Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Genehmigung, Organisation und Durchführung. Olaf Scherzer, der viele Jahre im Stadtmarketing gearbeitet hat und dort auch intensiv in die Organisation städtischer Veranstaltungen eingebunden war, hat diese Position am 1. März übernommen. „In der Vergangenheit gab es bei Veranstaltern häufig eine gewisse Verunsicherung bezüglich der Regularien, Vorschriften und Zuständigkeiten. Deshalb war es mir wichtig, dass professionelle und ehrenamtliche Organisatoren künftig einen zentralen Ansprechpartner bekommen, der sie im Genehmigungsverfahren unterstützen kann. Dies ist ein weiterer Schritt zu mehr Serviceorientierung bei der Verwaltung", erläutert Oberbürgermeister Frank Meyer.

Frank Kollenbroich vom Fachbereich Ordnung (links) und Oberbürgermeister Frank Meyer (rechts) haben Veranstaltungsmanager Olaf Scherzer vorgestellt. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Frank Kollenbroich vom Fachbereich Ordnung (links) und Oberbürgermeister Frank Meyer (rechts) haben Veranstaltungsmanager Olaf Scherzer vorgestellt.
Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Die Einrichtung des Veranstaltungsmanagements ist neben den Themen Gefahrenabwehr, Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit Teil des städtischen Konzepts „Handeln und Helfen". Die neue Position ist deshalb in der Abteilung des Sicherheitsbeauftragten Frank Kollenbroich angesiedelt. Olaf Scherzer soll ab sofort alle mit einer Veranstaltung in Verbindung stehenden städtischen Prozesse zentral koordinieren und begleiten. Eine wesentliche Aufgabe ist auch die Entwicklung und Implementierung eines „Veranstalterleitfadens", der künftig bei der Organisation von Veranstaltungen die zeitliche und fachliche Orientierung erleichtern soll.

Olaf Scherzer folgt auf Hans-Joachim Hofer

Olaf Scherzer übernimmt somit auch die Aufgabenstellungen des bisherigen Beauftragten für Großveranstaltungen, Hans-Joachim Hofer. Er versteht sich als „Lotse" für Antragsteller und als Bindeglied zu allen internen Stellen der Verwaltung, die bei der Vorbereitung von Veranstaltungen zu beteiligen sind. Im Ergebnis soll die neue Ausrichtung auch eine positive Wirkung auf das subjektive Sicherheitsgefühl entfalten, und - soweit gewerbliche Interessen im Vordergrund stehen - die Standortqualität für Einzelhandel und Wirtschaft stärken.