Inhalt

2017-10-04: Krefeld mit 41 Projekten auf Expo-Real in München

Zum Auftakt der internationalen Immobilien- und Investorenmesse Expo-Real 2017 in München haben sind am Niederrhein-Stand die Spitzenvertreter der beteilgten Kommunen und der Industrie- und Handelskammer zusammen gekommen. Die Stadt Krefeld und ihre Wirtschaftsförderungsgesellschaft WFG präsentieren sich bis Freitag gemeinsam mit den Städten Mönchengladbach und Neuss, den Kreisen Viesen, Neuss, Kleve und Wesel sowie der IHK Mittlerer Niederrhein in der zentralen Messehalle B1. "Die Stadt Krefeld ist hier in München mit einem großen Angebot interessanter Projekte vertreten. Das Interesse von Projektentwicklern und Investoren an Krefeld macht deutlich, dass sich unsere Stadt auf einem guten Weg befindet und das Potential für weitere zukunftsweisende Entwicklungen hat. Dazu wollen wir als Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderung die entsprechenden Weichenstellungen vornehmen und uns als Gesprächpartner aktiv anbieten", macht Oberbürgermeister Frank Meyer deutlich.

Auftakt der "Expo-Real" in München mit Oberbürgermeister Frank Meyer: Auf der internationalen Immobilien- und Investorenmesse präsentiert sich Krefeld von heute bis Freitag am Niederrheinstand. Mit dabei hat die Stadt 41 konkrete Projekte, die hier vorgestellt werden. Foto: Lothar Berns
Auftakt der "Expo-Real" in München mit Oberbürgermeister Frank Meyer: Auf der internationalen Immobilien- und Investorenmesse präsentiert sich Krefeld bis Freitag am Niederrheinstand. Mit dabei hat die Stadt 41 konkrete Projekte, die hier vorgestellt werden. Foto: Lothar Berns

Entwicklungspotentiale hat Krefeld im Bereich Gewerbe nach der erfolgreichen Vermarktung der Flächen unter anderem im Gebiet Uerdingen-Nord und Europark Fichtenhain A und B noch im Süden im Bereich des Businessparks Fichtenhainer Allee. Mit der bevorstehenden Abschluss des laufenden Planänderungsverfahrens wird die Wirtschaftsförderung neben den bereits vorhandenen und teilweise bereits reservierten 40.000 Quadratmetern noch einmal neue Gewerbeflächen im deutlich sechsstelligen Quadratmeterbereich an den Markt bringen können. Mit dem vorhandenen Planungskonzept für den Gewerbepark Medienstraße und dem Gewerbepark Meinwerk bietet in München die Firma Bienen & Partner Immobilien GmbH im Krefelder Süden weitere Immobilienobjekte für Investoren, Nutzer oder Käufer an. Ebenso sind das Gewerbegebiet Hochplateau (Bruttobauland zehn Hektar) nahe der Krefelder Innenstadt auf der Fläche des ehemaligen Verschubbahnhofs aufgrund der möglichen Parzellierung für den lokalen und regionalen Mittelstand interessant. Büroflächen von rund 10.000 Quadratmetern im K2 Tower und Hallenflächen im Kleinewefers Industriepark sowie gewerbliche Mietflächen im Mies-van-der-Rohe-Business Park im Krefelder Nordbezirk sind ebenfalls Teil der Krefelder Präsentation, die insgesamt 41 Projekte im Stadtgebiet umfasst.

Die Expo-Real gilt als die wichtigste Gewerbeimmobilienmesse im deutschsprachigen Raum. Hier treffen sich Projektentwickler, Investoren, Beratungsgesellschaften, Planer und Architekten. Stark vertreten sich auch Städte und Wirtschaftsregionen, die Entwicklungsflächen darstellen und Projekte beziehungsweise Beteiligungsangebote vorstellen. Seit 2001 ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld als Aussteller auf dem heute von der Standort Niederrhein GmbH organisierten Gemeinschaftsstand Niederrhein auf der Messe in München.