Inhalt

2019-12-02: Jazz Swing College Band feiert 35-jähriges Bestehen

Zuletzt geändert: 11.12.2019 12:44:32 CET

Mit Jazz-Größen wie Brenda Boykin, Kerstin Brix, Paul Kuhn, Heinz Schiffer, Mara Minjoli, Ludwig Nuss und Bill Watrou bespielte die Jazz Swing College Band gemeinsam die musikalische Bühne. In diesem Jahr blickt die Big Band der Musikschule Krefeld auf ihr 35-jähriges Bestehen zurück und feiert den Geburtstag mit einem Konzert im Jazzkeller am 10. Dezember. Im Herbst 1984 rief der international bekannte und bei vielen Bandleadern gefragte Krefelder Posaunist Arnold Schiffer die Band ins Leben. Schüler, Ehemalige und Kollegen der Musikschule begaben sich unter seine Leitung und erreichten innerhalb von zwei Jahren bereits Spitzenplätze unter Deutschlands Amateurbigbands. Die Jazz Swing College Band belegte beim Wettbewerb „Jugend Jazz" in Dortmund in der Leistungsstufe 1 auf Anhieb den zweiten Platz und gewann 1988 den Deutschen Laienorchesterwettbewerb in der Kategorie Big Band Jazz.

Die Jazz Swing College Band beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt im Stadtwaldhaus. (Foto links mit Karen Mast) Foto: Jazz Swing College Band
Die Jazz Swing College Band beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt im Stadtwaldhaus.
Foto: Jazz Swing College Band

Der Big Band Jazz in Krefeld hatte einen Namen bekommen, der den Klassikern von Duke Ellington, Count Basie, Glenn Miller und vielen anderen zu neuem Gehör und einer großen Anhängerschaft verhalf. Wo immer Arnold Schiffer seine Musiker versammelte, war ihnen ein gewogenes Publikum sicher. In den ersten zehn Jahren der Bandgeschichte baute Schiffer einen Klangkörper mit stetig wachsendem Repertoire und konnte 1994 „seine" Big Band dem ersten Nachfolger übergeben. Laszlo Dömötör, ebenfalls Lehrer an der Musikschule Krefeld und Garant für unzählige erste oder vordere Plätze bei bundesweiten Musikwettbewerben, übernahm das Ensemble. Über die Jahre entwickelte er das Repertoire, aber auch den Stil des Ensembles weiter. Latin-Rhythmen fanden verstärkt ihren Weg in das neue Repertoire und erschlossen darüber einen zusätzlichen Freundeskreis.

Die Jazz Swing College Band beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt im Stadtwaldhaus. (Foto links mit Karen Mast) Foto: Jazz Swing College Band
Die Jazz Swing College Band beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt im Stadtwaldhaus.
(Foto links mit Karen Mast) Foto: Jazz Swing College Band

Dömötör hat aber nicht nur darauf hingearbeitet, der Band einen eigenen Klang zu geben, sondern auch bei Zeiten seine eigene Nachfolge zu regeln. Im Sommer 2008 trat Oliver Hirschegger, selbst einmal als Musikschüler Mitglied in der Band und heute Lehrer an der Musikschule Krefeld, zunächst neben Dömötor ans Pult und wuchs so mit der Zeit an dessen Platz. Der neue Bandleader begann, den Klangkörper weiter am Zeitgeschehen des Big Band Jazz zu orientieren, Funk- und Rock-Titel aufzunehmen, um heute nahezu jeden Geschmack bedienen zu können.

Mit Blick auf das 35-jährige Bestehen hat die Band bereits im Vorjahr unter dem Titel „Herbsthighlight" eine Konzertreihe initiiert, um die Zusammenarbeit mit bekannten Musikern aus der Jazzszene fest mit ihren Auftrittsplanungen zu verbinden. Die entsprechenden Konzerte finden jeweils als Doppelkonzert am 2. und 3. Oktober eines jeden Jahres statt und sind rechtzeitig über die Homepage der Band abrufbar.

Die Jazz Swing College Band beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt im Stadtwaldhaus. (Foto links mit Karen Mast) Foto: Jazz Swing College Band
Die Jazz Swing College Band.
Foto: Jazz Swing College Band

Bisher kam es unter dem genannten Titel zu zwei Gastauftritten: 2018 war Saxophonist Reiner Witzel der Premierensolist und hat danach zweimal seine Europakonzertreise für einen gemeinsamen Auftritt in der Burg Linn mit der Band unterbrochen. Im aktuellen Jahr gab es ein Wiedersehen der besonderen Art: Ursprünglich selbst ein Gründungsmitglied der Jazz Swing College Band, seitdem aber längst ein international bekannter Jazztrompeter, kehrte Christian Meyers für einen Kurzbesuch aus Berlin in seine alte Heimatstadt zurück. Mit einigen seiner früheren musikalischen Mitstreiter und den anderen aktuellen Bandmitgliedern spielte er ein überschwänglich gefeiertes Konzert. In seinen Zwischenmoderationen ließ er immer wieder seine ganz persönliche Verbindung zur Bandgeschichte und den ausgewählten zum Teil eigenen Titeln einfließen.

Zum Konzert anlässlich ihres 35-jährigen Bestehens lädt die Jazz Swing College Band am Dienstag, 10. Dezember, um 20.30 Uhr (Einlass 19.45 Uhr) in den Jazzkeller an der Lohstraße 92 ein. Der Eintritt ist kostenfrei, die Musiker bitten um Spenden für die Umsetzung neuer Projekte im kommenden Jahr.