Inhaltsbereich

Informationen zu den KBK-Gebührensatzungen für 2022

Veröffentlicht am: 13.01.2022

Seit dem 1. Januar 2022 gelten die geänderten Gebührensätze des Kommunalbetriebs Krefeld für die Bereiche Abfall, Abwasser, Straßenreinigung und Winterdienst sowie für den Friedhof. Im Bereich der Abfallentsorgung steigen die Gebühren um durchschnittlich 4,74 Prozent. Die Steigerungen ergeben sich im Wesentlichen aus dem veränderten Verbrennungsentgelt, der geringen Überdeckung aus den Vorjahren sowie dem erhöhten Leistungsumfang der Abfallwirtschaft (unter anderem Ausbau der Unterflurcontainer, Erweiterung der Hundekotstationen). Dies bedeutet für einen Vier-Personen-Haushalt (rote 120-Liter-Tonne) eine Steigerung von jährlich 12,84 Euro, auf jetzt 277,32 Euro. Bei der 60-Liter-Tonne beträgt die Steigerung der Gebühren jährlich 6,36 Euro und beim 1.100-Liter-Container 146,64 Euro.

Ansteig auch bei der Straßenreinigung

Ein Anstieg der Gebühren ist auch bei der Straßenreinigung zu verzeichnen. Die Gebührenreduzierung des vergangenen Jahres im Bereich der Straßenreinigung resultierte aus der Überdeckung der Vorjahre. Die Überdeckung ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken, so dass die Straßenreinigungsgebühren jetzt wieder auf dem Niveau von 2020 liegen. Die Winterdienstgebühren reduzieren sich das zweite Jahr in Folge.

Abwassergebühren bleiben gleich

Bei den Abwassergebühren konnten die Kosten für die Einleitung des Schmutzwassers auf dem Niveau des Vorjahres gehalten werden. Der Gebührensatz für einen Kubikmeter Abwasser liegt weiterhin bei 3,17 Euro. Die Gebühren für das eingeleitete Niederschlags- und Grundwasser sinken um circa fünf Prozent. Die Satzung sieht weiterhin vor, dass Dachbegrünungen gebührenmindernd gelten gemacht werden können. Die entsprechenden Anträge sind durch den Grundstückseigentümer an den Kommunalbetrieb Krefeld zu richten. Die Steigerungen der Friedhofsgebühren im Bereich der Sargbestattungen liegen bei durchschnittlich vier Prozent und resultieren ausschließlich aus den gestiegenen Personal- und Sachkosten. Die Gebühren für die Nutzung der Trauerhallen und Abschiedsräume bleiben unverändert, die Gebühren der Urnenbestattungen konnten deutlich gesenkt werden. Alle Gebührensatzungen sind zu finden unter www.krefeld.de/kbk/inhalt/satzungen/.