Inhalt

2017-01-06: Hundesteuer: Verstärkte Kontrollen im Stadtgebiet

Die Stadtverwaltung informiert, dass im Zeitraum vom 16. Januar bis 17. März der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) eine intensive Überprüfung von Hundehaltern durchführen wird. Hierdurch sollen Hundehalter ermittelt werden, die keine gültige Hundesteuermarke für ihren Hund vorweisen können. Der KOD wird dazu gezielt Hundewiesen, Parks und Grünstreifen aufsuchen. Diese Maßnahme ist der angekündigten städtischen Eigenerhebung zur Hundesteuer mittels Fragebögen vorgeschaltet und dient ebenfalls der Verbesserung der Steuergerechtigkeit.

Eine gültige Hundesteuermarke erhalten Hundehalter bei der Anmeldung ihres Hundes zur Hundesteuer. Wer keine gültige Hundesteuermarke mehr besitzt, kann eine gebührenpflichtige Ersatzhundesteuermarke beantragen. Hierzu ist ein Fax an 0 21 51 / 36 60 17 40, eine E-Mail an hundesteuer@krefeld.de, Postkarte oder ein Brief unter Angabe des Kassenzeichens (steht im Hundesteuerbescheid) an die Abteilung Steuern des Fachbereiches 21 der Stadt Krefeld.