Inhalt

Hochsitze stehen für Besucher am Rheinufer

Mit dem temporären Kunstprojekt „Sehreise bei Kilometer 765" beteiligt sich die Uerdingerin Künstlerin Monika Nelles an der diesjährigen „Rhine Side Gallery". Im Bereich der unteren Werftanlage sind nun drei Hochsitze aufgestellt worden. Das Zusammenspiel von Material, Form, Farbe und Licht schafft in jedem Raum eine andere Ausgangssituation, zum Erleben von Kunst und Landschaft. Die Hochsitze werden so platziert, dass die Kanzeln vom Sonnenlicht bestrahlt werden. „Die Arbeit ist so immer anders zu erleben. Die Landschaft bleibt unverändert, aber die drei Hochsitze verändern die Wahrnehmung der Landschaft", sagt Nelles.

Die Hochsitze als Neuheiten der Rhine Side Gallery präsentieren Uli Cloos vom Stadtmarketing und Künstlerin Monika Nelles. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken
Die Hochsitze als Neuheiten der Rhine Side Gallery. Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Die „Rhine Side Gallery" am Krefelder Rheinufer ermöglicht Besuchern, die besondere Atmosphäre am Fluss zu genießen. Als Projekt des Perspektivwechsels können die Krefelder ihren Platz am Rhein aus einer Verbindung urbaner Aufenthaltsqualität auf einem bisher nicht nutzbaren Grundstück neu erleben. Das Stadtmarketing Krefeld lädt in Kooperation mit dem Uerdinger Kaufmannsbund bis zum 2. September wieder Besucher ans Rheinufer ein. Vor Ort gibt es gastronomische Angebote von Kaffee bis Snacks. Die „Rhine Side Gallery" öffnet sonntags bis donnerstags von 13 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 13 bis 23 Uhr. Weitere Informationen und das Programm stehen unter www.rhinesidegallery.de.